Nestlé liegt nur noch auf Rang 3 der grössten Milchverarbeiter

Der Schweizer Konzern gibt Platz 2 an Dairy Farmers of America ab. Die Nummer eins, Lactalis aus Frankreich, baut ihren Vorsprung aus.

5.09.2023
image
Nestlé-Milchbauer | Bild: PD Nestlé
Nestlé war 2022 mit einem Umsatz von 23,3 Milliarden US-Dollar nur noch der drittgrösste Milchverarbeiter der Welt. Den 2. Rang übernimmt der US-Konzern Dairy Farmers of America (24,5 Milliarden), während der französische Riese Lactalis mit geschätzten 28,6 Milliarden Dollar unbestritten auf Rang 1 verbleibt. Die Zahlen beziehen sich auf die jeweiligen Umsätze im Bereich Dairy im Jahr 2022. Fusionen und Übernahmen wurden berücksichtigt, sofern sie vor Ende Juni 2023 abgeschlossen waren.
Rabobank Dairy Top 20
Die Zahlen zusammengestellt (und teilweise geschätzt) hat die holländische Rabobank für ihre alljährliche «Dairy Top 20»-Rangliste. Ein Teil der errechneten Verkaufszuwächse in der Höhe von über 7 Prozent sei auf die Inflation zurückzuführen, schreiben die Analysten. Andererseits habe die Nachfrage nach Milchprodukten das Angebot überstiegen. Deren Handel über die Grenzen sei rückläufig gewesen, und so erhöhten sich vielerorts die Preise für Butter, Käse oder Milchpulver im zweistelligen Bereich.
Ein Teil der Verschiebungen in der Liste ist der Dollarstärke geschuldet. Sie erschwert es laut Rabobank, die teilweise in Lokalwährungen erzielten Ergebnisse untereinander zu vergleichen. Insbesondere Unternehmen, die ihre Bilanzen in Euro, Renminbi, Yen oder Neuseeland-Dollar berechnen, hätten unter der starken US-Währung gelitten. Lactalis etwa hätte bei einem Dollar-Euro-Kurs wie im Jahr 2021 die Umsatzmarke von 30 Milliarden Dollar überschritten.
Die Milchverarbeiter sehen sich weltweit mit Verwerfungen auf den Märkten konfrontiert. Zum einen ist die Nachfrage nach Molkereiprodukten weiterhin hoch. Andererseits wächst der gesellschaftliche und politische Druck auf die Produzenten, die als Klimakiller kritisierte Milchwirtschaft CO2-freundlicher zu gestalten oder gar zu verkleinern.
  • dairy
  • industrie
  • nestlé
  • inflation
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.