Nestlé lanciert kompostierbare Kapseln für Nescafé Dolce Gusto

Mit «Neo» liefert der Konzern ein Sortiment aus kompostierbaren Kaffeekapseln aus – vorerst nur in Brasilien.

10.11.2022
image
«Neo»-Kapseln passen in die System von Nescafé Dolce Gusto | Bild: PD Nestlé
Die Migros hat es vor drei Monaten mit «Coffee B» vorgemacht: Kaffeekapseln, die man zuhause kompostieren kann. Nun zieht Nestlé bei seiner Marke Nescafé nach. Der Konzern lanciert unter dem Namen «Neo» ein Sortiment mit kompostierbaren Kapselhüllen für das System Dolce Gusto.
Zunächst kommt die neue Produktereihe in Brasilien in die Geschäfte – die Einführung in anderen Märkten ist in Planung.
Im Gegensatz zur Lösung der Migros setzt Nescafé bei Neo auf Papier als Verpackungsalternative zu Aluminium. Das ergebe eine Gewichtsreduktion von 70 Prozent.
Die Kaffeekugeln von Coffee B hingegen werden von einer transparenten Algenschicht umgeben und sind daher eigentlich keine Kapseln mehr.

Aromaschutz durch Biopolymere

Den Aromaschutz gewährleistet ein Biopolymer, das dünner als ein Haar und ebenfalls kompostierbar sei, so Nestlé in einer Medienmitteilung. Biopolymere bestehen meist aus Cellulose oder Zuckerarten (etwa Stärke).
Die papierbasierten Hülsen von Neo seien von der Prüforganisation TÜV Austria als für die Heimkompostierung geeignet zertifiziert. «Neo steht für die langfristige Zukunft unserer Marke», kommentiert Arnaud Deschamps, Chef von Nescafé Dolce Gusto.
Ob die Öko-Verpackung dereinst auch für die Marke Nespresso eingeführt werden soll, wird nicht erwähnt.
  • industrie
  • kaffee
  • nestlé
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diageo: Neuer Commercial Director für den Schweizer Markt

Der neue Manager kommt von Bacardi.

image

Lindt lanciert erstmals einen Superbowl-Spot

Der Schokoladekonzern hat den Ehrgeiz, bei den grossen Consumer Brands der USA mitzuspielen.

image

Feldschlösschen spürt, dass die Kunden nicht so in Partystimmung sind

Das abgesetzte Volumen sank letztes Jahr leicht – vor allem im Detailhandel.

image

Bell Food Group wuchs deutlich stärker als die Inflation

Die Rentabilität des Fleischwaren- und Convenience-Food-Herstellers kam 2023 allerdings unter Druck.

image

Rivella 2023: Gleich viel Menge wie im Vorjahr – aber mehr Umsatz

Erneut verschaffte das Focuswater dem Sortiment einen Vitaminschub.

image

Idak Food Group übernimmt Pizza-Hersteller in Pescara

Die Zürcher Holding deckt nun die ganze Palette im Bereich Premium Frozen Pizza ab.