Rhäzünser Mineralquellen mit Solarstrom-Anlage

Es ist die sechste Photovoltaik-Anlage innerhalb der Feldschlösschen-Gruppe.

16.08.2022
image
  • industrie
  • esg
Seit Ende Juli 2022 haben die Rhäzünser Mineralquellen eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb. Die Anlage auf dem Produktions- und Logistikgebäude in Rhäzüns liefert pro Jahr rund 550’000 Kilowattstunden Strom; dies entspricht dem Verbrauch etwa 122 Haushalten.
Auf einer Fläche von fast einem halben Fussballfeld, konkret auf 2'800 Quadratmetern, produziert die neue Anlage mit einer Leistung von 565 Kilowatt Strom. Damit kann etwa ein Fünftel des Elektrizitätsbedarfs der Rhäzünser Mineralquellen durch selbst produziertem Sonnenstrom gedeckt werden. Am Wochenende wird auch Strom in das allgemeine Stromnetz eingespeist.
Rhäzünser gehört zur Feldschlösschen-Gruppe. Diese baut Photovoltaikanlagen an ihren verschiedenen Standorten nach eigenen Angaben kontinuierlich aus. Inzwischen gibt es sechs Feldschlösschen-Solarstrom-Anlagen, drei in Rheinfelden sowie je eine in Satigny, Givisiez und neu nun in Rhäzüns.
Zur Medienmitteilung

  • Zum Thema: Aldi Suisse baut grösste Solaranlage des Kantons St. Gallen

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Bell übernimmt Dorfmetzg – und macht sie zum Ausbildungsbetrieb

Für die Metzgerei Stübi im Matzendorf gibt es eine Nachfolgelösung – bei der auch die Angestellten übernommen werden.

image

Lindt gewinnt Hasen-Prozess gegen Lidl

Das Bundesgericht befindet: Die in Folien eingepackten Schokolade-Hasen des Discounters sind zu ähnlich. Alle Exemplare müssen zerstört werden.

image

Dieses Logo bekommen Sie bald öfter zu sehen

Der Mutterkonzern von Listerine, Tylenol, Piz Buin oder Johnson's Baby Shampoo nimmt langsam Gestalt an.

image

Neues Projekt: Laborfleisch soll vom Bauernhof kommen

Eine holländisch-deutsche Initiative will Bauernhöfe als ideale Produktionsstätten für kultiviertes Fleisch positionieren. Und sucht dazu Sponsoren.

image

Noch mehr M-Checks – jetzt beim Fisch

Die Migros weitet ihr M-Check-Labeling mehr und mehr aus. Nun gibt es die Sterne für Fisch und Meeresfrüchte.

image

Nespresso: Die Öko-Antwort auf Migros' Coffee B

Auch der Kaffeekapsel-Riese Nespresso betont jetzt sein Umweltanliegen. Who else ist dabei an vorderster Front?