150'000 Franken pro Jahr: UPS-Fahrer werden Grossverdiener

Nach einer Einigung mit den Gewerkschaften sollen die Paketlieferanten in den USA deutlich mehr verdienen – nicht zuletzt dank Boni.

30.08.2023
image
Hat gut lachen: UPS-Lieferantin in den USA | Bild: PD UPS
Bis zu 150'000 Franken Jahreslohn sollen Fahrer des Logistikunternehmens UPS demnächst verdienen. Der Paketlieferdienst hat nach einer Vereinbarung mit der Gewerkschaft Teamsters bestätigt, dass solche Gehälter – inklusive Boni und soziale Vergütungen – mit dem vereinbarten fixen Stundenlohn von 49 Dollar möglich sein werden. Die Tagesarbeitszeit ist dabei auf 8 Stunden festgelegt.
Damit gelangen die Paketlogistiker in den USA in ähnliche Gehaltskategorien wie etwa Softwareentwickler oder Chefbuchhalter.
Als Folge der Lohnverhandlungen müsse UPS seine Umsatzprognosen für das Gesamtjahr senken, wird CEO Carol Tomé auf «CBS News» zitiert, um «in erster Linie die Auswirkungen der Tarifverhandlungen auf das Volumen und die mit der vorläufigen Vereinbarung verbundenen Kosten zu berücksichtigen».
Laut dem Wirtschaftsmedium «Bloomberg News» sind die Anfragen nach Fahrerjobs bei UPS rasant gestiegen: Die Suche nach «UPS» oder «UPS-Fahrer» hätten etwa auf dem Jobportal Indeed um 50 Prozent zugenommen.
  • Hattip: «Logistik-Watchblog»
  • logistik
  • hr
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Coop hilft den Lernenden von Melectronics

Die Elektronik-Tochter Interdiscount schafft zusätzliche Lehrstellen, damit die Stifte der Migros-Tochter ihre Ausbildung abschliessen können.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Remimag: 4-Tage-Woche und 6 Wochen Ferien gegen Personalmangel

Die Zentralschweizer Gastrofirma Remimag verbessert die Arbeitsbedingungen und schafft einen Treuebonus: Nach drei Jahren gibt es eine Woche mehr Ferien.

image

Aldi UK lanciert stapelbare Weinflaschen

Weinflaschen sind traditionell rund – aber nicht bei Aldi im Vereinigten Königreich. Dort sind sie neuerdings flach. Und sie sind aus aus Recycling-Pet.

image

Vetropack-Fabrik in St. Prex droht Schliessung

Rund 180 Beschäftigte wären betroffen. Danach würde der Glasverpackungs-Hersteller die Schweizer Kunden aus den Nachbarländern beliefern.