Bericht: Unilever stösst Marken wie Q-Tips, Timotei und Pond's ab

Der neue CEO Hein Schumacher will offenbar das Körperpflege-Portfolio des Konzerns verschlanken.

21.09.2023
image
Eine Marke, die für eine ganze Produktegattung steht: Q-Tips. Bild: Olivier Bergeron on Unsplash von: on Unsplash
Der Food- und Körperpflege-Konzern Unilever soll zwei Investmentbanken mit dem Verkauf seiner Sparte Elida Beauty beauftragt haben.
Dies meldet «Reuters» unter Berufung auf Insider, die anonym bleiben wollen; die Nachrichtenagentur nennt allerdings Morgan Stanley und Evercore als involvierte Bankhäuser.
Elida Beauty wurde 2021 geformt und vereinigte diverse kleinere Personal-Care-Marken von Unilever. Hierzulande bekannt sind beispielsweise Q-Tips, Timotei und Pond's. Ferner gehören Caress, Tigi, Monsavon, St.Ives, Zwitsal, Brut, Moussel, Alberto Balsam und Matey zur Sparte.

Zweiter Versuch

Insgesamt liegen die globalen Umsätze unter einer Milliarde Franken: Die Summe soll sich auf gut 750 Millionen Franken belaufen. Zum Vergleich: Unilever besitzt momentan 14 Billion Dollar Brands, also Marken mit einem Umsatz über einer Milliarde. Beispiele sind Knorr, Dove, Magnum und Lipton.
Der britische Konzern hatte bereits unter dem früheren CEO Alan Jope nach Interessenten für das Körperpflege-Paket sondiert, damals noch mit der Credit Suisse als Banken-Sidekick. Laut «Reuters» kam es damals aber bloss zu «Cherry Picking», das heisst: Es fanden sich keine Interessenten, die für die gesamte Elida Beauty einen attraktiven Preis bezahlt hätten.
Nun startet also der neue CEO Hein Schumacher ebenfalls einen Versuch, das Personal-Care-Portfolio von Unilever zu verschlanken.
  • non-food
  • kosmetik
  • unilever
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.