Bruno Kernen übernimmt Leitung des Skiherstellers Anavon

15 Jahre nach seinem Rückzug als Skiprofi steht der Berner dem jüngsten Schweizer Hersteller von Skiern vor.

20.07.2022
image
Ex-Skirennfahrer Bruno Kernen (50) ist der neue Geschäftsführer des Skiherstellers Anavon | Bild: PD/Anavon
Der 2018 gegründete Skihersteller Anavon holt sich einen berühmten Namen in die Geschäfsleitung: Bruno Kernen. Der Abfahrts-Weltmeister des Jahrs 1997 ist seit seinem verletzungsbedingten Rücktritt 2007 als Referent aufgetreten, hat Events organisiert und für die Pharmabranche gearbeitet.
Als Geschäftsführer der Anavon Ski AG in Disentis kehrt er zu seinen Leisten zurück und wird laut Pressemitteilung dort «seine Erfahrungen aus verschiedenen Tätigkeiten in Verkauf und Geschäftsführung in engem Bezug zum Skisport» einbringen können.
Ein weiterer Schritt vorwärts
Die Marke Anavon (rätoromanisch für «vorwärts») wurde vor 4 Jahren von Simon Jacomet, dem Gründer des im gleichen Jahr eingegangen Herstellers Zai, eingetragen. Das Newsportal «Sportguide» zitierte ihn damals, die Zai AG habe es nie zustande gebracht «rentabel zu werden und trotz toller Skiprodukte den Geschäftserfolg zu realisieren».
Im Frühling 2022 sicherte sich Anavon die weltweite Lizenz der Marke Bogner für die Fertigung von Skis. Mit dem Engagement Kernens geht der Bündner Produzent nun einen weiteren Schritt «vorwärts».
  • industrie
  • sport
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

2022 bescherte Spirituosen-Herstellern gute Geschäfte

Der britische Konzern Diageo («Johnnie Walker») machte im zweiten Halbjahr deutlich mehr Umsatz. Und auch der Cognac-Handel florierte 2022 trotz Krise.

image

Inditex setzt sich Quote für Behinderte in Belegschaft

Der Mutterkonzern von Zara will mindestens jeden 50. Arbeitsplatz mit einem behinderten Menschen besetzen.

image

Stiftung Warentest: Eigenmarken sind so gut wie Handelsmarken

Das Sortiment der Supermarkt-Eigenmarken schneidet bei Warentests in Deutschland genauso gut ab wie die der bekannten Brands.

image

Vertikal-Farmen: Yasai holt Lorenz Wyss an Bord

Der Bell-CEO verstärkt gemeinsam mit einem niederländischen Unternehmer den Verwaltungsrat. Nebenbei treffen bei Yasai jetzt Coop und Fenaco aufeinander.

image

Die nächste Manor-Spekulation: Jérôme Gilg zu Migros

Oder wie lässt sich der überraschende und rasche CEO-Wechsel an der Spitze der Warenhauskette Manor sonst erklären?

image

Süsswaren: Deutsche Hersteller schaffen mehr Umsatz – aber das reicht nicht

Deutschlands Süsswaren-Industrie befürchtet einen Kahlschlag wegen zahlreicher Belastungen. Eine Chance für Schweizer Produzenten?