Employer Branding: Haleon bietet ALLEN Angestellten eine MBA-Ausbildung

Der Gratiskurs ist massgeschneidert für die Bedürfnisse des britischen Herstellers von Consumer-Health-Produkten.

19.01.2023
image
Hauptgebäude und Eingangsbereich zum University College London   |  Bild: Steve Cadman, Wikimedia Commons CC
Der jüngst neu ausgegründete Konzern Haleon verkauft Marken wie Sensodyne, Voltaren, Panadol, Neo-Citran und Otrivin. Und in Sachen Employer Branding geht die GSK-Abspaltung ebenfalls einen neuen Weg: Haleon offeriert allen 22'000 Angestellten eine MBA-Ausbildung.
Oder genauer: Es ist ein Mini-Kurs auf MBA-Niveau. Als Partner dient dabei das University College London. Die Ausbildung verläuft über zwei Jahre, und wer sie erfolgreich abschliesst, kann nachher den Titel «Master of Business Administration (MBA) in Deeper Human Understanding» tragen.
«Es handelt sich um eine externe Akkreditierung, die in den CV aufgenommen werden kann und von der erwartet wird, dass sie Talente anzieht und hält», kommentiert das Unternehmen.
Der Masters-Kurs läuft unter dem Titel Deeper Human Understanding (etwa: «Vertieftes Wissen über den Menschen») und umfasst Module zu Themen wie Storytelling, Semiotik, Verhaltenswissenschaft, Makrotrends und Verbrauchernähe.

Ziel: Einblicke in Denkweisen

Damit ist der Kurs, der online durchgeführt wird, thematisch auf die Bedürfnisse des Konzerns zugeschnitten. Haleon ist in einem Sektor tätig, in dem es um Gesundheit und Medizin geht – mithin auch um private und initime Handlungen.
Natürlich soll die Ausbildung den Interessen des Unternehmens zugute kommen: Die Kursteilnehmer würden ermutigt, «proaktiv Einblicke in Interessengruppen wie Experten, Konsumenten und Partnern zu gewinnen, um ihre Handlungen, Denkweisen und Motivationen zu verstehen», schreibt Haleon.
Die Erkenntnisse aus dem Kurs sollen «Kollegen in unserem gesamten Unternehmen, in jeder Funktion und auf jeder Ebene» helfen, «Verbraucherbedürfnisse zu identifizieren», so Tamara Rogers, Chief Marketing Officer von Haleon.
  • hr
  • industrie
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.