Johnson & Johnson beendet Verkauf von talkhaltigem Babypuder

Die Ängste liessen sich nicht eindämmen. Nun soll Maisstärke das traditionelle Pulver ersetzen.

12.08.2022
image
Ausschnitt aus einem Inserat für Johnson's Baby Powder 1970.
Der amerikanische Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson verändert eines seiner berühmtesten Produkte: Johnson's Baby Powder wird ab nächstem Jahr weltweit kein Talkum mehr enthalten; das Mineral wird ersetzt durch Maisstärke.
In seiner Mitteilung dazu betont Johnson & Johnson, dass das Babypuder auch in seiner heutigen Zusammensetzung sicher sei: «Wir stehen fest hinter den jahrzehntelangen unabhängigen wissenschaftlichen Analysen von medizinischen Experten auf der ganzen Welt, die bestätigen, dass Johnson's Babypuder auf Talkbasis sicher ist, kein Asbest enthält und keinen Krebs verursacht.»
Dennoch scheinen die Image-Überlegungen stärker – beziehungsweise die latenten Sorgen in der Bevölkerung, welche J&J zu einem weitergehenden Schritt veranlassen.

Verkauf eingebrochen

Im Hintergrund steht, dass der Konzern in den USA mit rund 38'000 Klagen konfrontiert ist, laut denen die Talk-Produkte des Konzerns mit Asbest versetzt gewesen seien und zu Krebserkrankungen geführt hätten.
In Nordamerika hatte Johnson & Johnson den Verkauf von talkhaltigen Produkten bereits im Jahr 2020 eingestellt – nachdem die Verkäufe im Gefolge der Rechtsstreitigkeiten eingebrochen waren.
  • non-food
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Galaxus: Deutlich höhere Nachfrage nach Velo-Produkten

Insgesamt verkaufte das Online-Warenhaus letztes Jahr rund 15 Prozent mehr Sportartikel.

image

On verkauft sich jetzt auch über Zalando

Der Zürcher Sportartikel-Hersteller erhält damit Zusatz-Präsenz in 22 Märkten.

image

The Body Shop: Die Sache wird noch rätselhafter

Letzte Woche zwei Insolvenzen. Dann ein Besitzerwechsel, von dem niemand Genaueres weiss: Die weltberühmte Kosmetikmarke durchlebt strube Zeiten.

image

Schätzung: Amazon entzieht dem Schweizer Detailhandel 1,1 Milliarden Umsatz

Der US-Konzern konnte seine Umsätze hierzulande deutlich steigern: Dies kalkulieren die Berater von Carpathia.

image

Body Shop meldet auch in Deutschland Insolvenz an

Betroffen sind rund 65 Filialen im Nachbarland. Zuvor schon musste The Body Shop in England zum Konkursrichter.

image

Mode: Peter Hahn gibt die Geschäfte in der Schweiz auf

Der deutsche Damenmode-Anbieter will sich voll auf den Online-Handel konzentrieren.