Käse: Emmi wird Sbrinz vermarkten

Der Absatz des Zentralschweizer Käsesorte stagniert. Jetzt soll das Marketing-Knowhow von Emmi frischen Schub verleihen.

8.11.2022
image
Parmesan-Konkurrent Sbrinz  |  PD
  • industrie
  • dairy
  • marketing
Die Sortenorganisation Sbrinz geht eine Leistungsvereinbarung mit Emmi Schweiz ein. Im Hintergrund steht, dass der Absatz von Sbrinz AOP in den letzten Jahren stagnierte, der Verkauf pendelte im Bereich von 1375 Tonnen pro Jahr.
Die Sbrinz Käse GmbH erklärt dies unter anderem mit einem starken Importdruck von ähnlichen Produkten aus Italien. Zugleich ist sie überzeugt, dass der Extrahartkäse aus der Zentralschweiz ein grösseres Marktpotenzial hat.
Um dieses Potenzial auszuschöpfen, kommt nun Emmi an Bord. «Emmi verfügt über den Marktzugang, die Konsumentennähe und das Marketing-Fachwissen, um die Marke Sbrinz nachhaltig zu stärken», so die Mitteilung.

Man kennt sich

Konkret heisst das: Die Sortenorganisation agiert weiter als Eigentümerin der Marke Sbrinz AOP, und sie bleibt zuständig für die Geschäftsstelle. Die Vermarktung übernimmt an Januar 2023 Emmi per Leistungsauftrag.
Ohnehin vermarktet Emmi heute schon ein Grossteil des Sbrinz-Volumens; und ein Vertreter des Luzerner Konzerns sitzt auch in der Geschäftsleitung der Sbrinz Käse GmbH.
Emmi wird sich an den Kosten der Vermarktung beteiligen; andererseits werde Sbrinz AOP auch künftig den weiteren Händlern gewährt, so die Mitteilung.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Henkel sucht Startups für Digital- und Nachhaltigkeitsideen

Insgesamt stellt der Venture-Capital-Arm des Konzerns Investitionen in der Höhe 150 Millionen Euro für Jungunternehmen in Aussicht.

image

HR-Eintrag: Am Postschalter wird die Unterschrift beglaubigt

In einem Pilotprojekt mit den Kanton Basel-Landschaft verifizieren Postangestellte am Schalter Unterschriften für HR-Einträge und -Veränderungen.

image

Nestlé lanciert eine Alternative zu Stopfleber: «Voie Gras»

Die vegane Foie Gras wird bei Coop erhältlich sein. Neben der Schweiz gibt es sie vorerst nur in Spanien.

image

Nestlé investiert fast 2 Milliarden in Saudi Arabien

Der Schweizer Konzern startet im Wüstenstaat unter anderem ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm.

image

Orior: Remo Brunschwiler soll Präsident werden

Der ehemalige Selecta-CEO folgt auf Rolf U. Sutter, der nach zwölf Jahren im Amt zurücktritt.

image

Outdoor-Marke Berghaus will im deutschen Sprachraum expandieren

Dazu wurden Vertrieb und Marketing umstrukturiert und ausgebaut.