Lindt Home of Chocolate erreicht eine halbe Million Besucher

Das Schoggimuseum in Kilchberg am Zürichsee konnte 2022 einen Rekord verzeichnen. Nestlé will derweil sein Cailler-Museum kräftig ausbauen.

17.02.2023
image
Foyer des Lindt Home of Chocolate | Bild: Lindt Chocolate Competence Foundation
500'738 Personen besuchten im letzten Jahr das Lindt Home of Chocolate in Kilchberg (ZH). Die Trägerin des Museums, die Lindt Chocolate Competence Foundation, musste ob des Erfolgs die Öffnungszeiten verlängern. An Werktagen kommen bis zu 1'300 Menschen in die Schoggi-Welt von Lindt, an Wochenenden können es bis 2'000 sein.
«Das Lindt Home of Chocolate ist zu einer der Hauptattraktionen in der Museumslandschaft der Schweiz geworden», meint Ernst Tanner, Präsident der Stiftung, in einer Medienmitteilung, «und es macht uns sehr stolz, dass wir heute zu einem der beliebtesten Museen gehören.»

Cailler baut in Broc aus

Tatsächlich ist das Lindt Home of Chocolate schon zwei Jahren nach seiner Eröffnung das meistbesuchte Schokoladenmuseum des Landes – es zählt auch mehr Besucher als das Zürcher Kunsthaus oder die Fondation Beyeler in Riehen.
Das von Nestlé betriebene Maison Cailler in Broc (FR) hat die Hürde von einer halben Million Besucher bisher nicht genommen. In den kommenden Jahren will der Konzern aus Vevey mit einer Investition von 80 Millionen Franken den Sitz von Cailler allerdings zu einer «Hauptstadt der Schokolade» ausbauen, meldete die «Neue Zürcher Zeitung» vor einem Jahr.
Das drittgrösste Schokolademuseum des Landes ist das Besucherzentrum «Chez Camille Bloch» in Courtelary, das im Berner Jura liegt und jährlich rund 100'000 Besucher zählt – eine stolze Zahl angesichts der Abgelegenheit des Standorts.
  • glacé & schokolade
  • marketing
  • nestlé
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Hochdorf hofft auf Verkauf von Swiss Nutrition

Der Milchverarbeiter kommt bei der Suche nach einem Investor nicht weiter und will sich nun auf dem Verkauf der Tochtergesellschaft HSN konzentrieren.

image

Aryzta stagnierte im ersten Quartal

Der TK-Backwarenkonzern aus Schlieren sieht es positiv: Die Prognosen erwiesen sich als korrekt, die Verschuldung kann weiter abgebaut werden.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.