Migros schliesst ihren einzigen Fitnesspark in der Romandie

Die Migros-Tochter Movemi gibt den Standort Lausanne-Malley aus wirtschaftlichen Gründen auf.

26.09.2023
image
Blick in einen Fitnesspark der Migros-Tochter Movemi | Bild: PD Movemi
Die Migros-Tochter und Betreiberin von 118 Activ-Fitness-Center und 18 Fitnessparks, Movemi, schliesst ihre einzige Filiale in der Westschweiz. Der Standort Lausanne-Malley wird wegen «stetig abnehmender» Mitgliederzahlen Ende dieser Woche an die Kette Let's go Fitness übergehen, heisst es auf der Website des Lausanner Fitnessparks.
Trotz verschiedener Optimierungsmasnahmen sei es nicht gelungen, «Ergebnisse zu erzielen, die eine tragfähige wirtschaftliche Situation ermöglichten». Der Standort stelle seit mehreren Jahren «eine grosse finanzielle Herausforderung dar, die insbesondere auf unverhältnismässige Unterhalts- und Infrastrukturkosten sowie auf die Folgen der Pandemie zurückzuführen ist».
Movemi, der Migros-Riese im Fitnesssektor
2022 wurden die bisherigen Marken der Migros im Gym-Bereich im Unternehmen Movemi zusammengefasst. Fokussiert wurde auf die Marken Aktiv Fitness und Fitnesspark – verschwunden sind die Brands Fitnessclub, Only Fitness und One Training Center. Heute ist Movemi mit 136 Fitnessclubs der grösste Anbieter in der Schweiz.
2022 kündigte Movemi-CEO René Kalt kündigte in einem Interview mit dem britischen Fitnessportal «Healthclub Management» an: «Unser Ziel ist, einen Club innerhalb von zehn Minuten Fahrzeit zu haben, egal, wo man sich in der Schweiz befindet.»
Ebenfalls 2022 veräusserte die Regionalgenossenschaft Zürich ihre Europaaktivitäten in diesem Bereich, die im Unternehmen Aciso Fitness-Studios zusammengefasst waren, nachdem dieses – nicht zuletzt wegen der Covid-Restriktionen – in finanzielle Schwierigkeiten geraten war.
Movemi gibt gegenüber Konsider an, dass «sämtliche unserer Standorte laufend einer Evaluation hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Potenzial» unterzogen würden. Zum jetzigen Zeitpunkt seien jedoch keine weiteren Schliessungen geplant. Grundsätzlich sei Movemi 2023 mit dem Geschäftsverlauf zufrieden. Die Center würden «ein erfreuliches Mitgliederwachstum» aufweisen.
Hattip: «RadioLac»
  • migros
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

image

Chopfab-Bier-Vegi-Burger: Ein M besser?

Die Fleischersatzprodukte aus Biertreber gibt es neu bei Migros und Volg.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.