Migros: Neuer Herr über die Klubschulen

Der Verwaltungsrat der Miduca hat Reto Schnellmann zum CEO gewählt.

19.02.2024
image
Reto Schnellmann  |  Bild: PD
Reto Schnellmann wird im September 2024 das Amt des CEO der Miduca AG übernehmen. Bis dahin bleibt Attila Kocsis interimistischer Leiter des Bildungs-Unternehmens der Migros; Koscis ist seit der Pensionierung von Pius Gruber Ende Januar 2024 im Amt.
Reto Schnellmann, 56, ist seit 2007 als Verwaltungsdirektor der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) tätig. Zuvor war er unter anderem Dozent für Finanz- und Rechnungswesen sowie Leiter Dienste beziehungsweise Finanzen & Services an der Hochschule Luzern.
«Reto Schnellmann zeichnet sich unter anderem durch eine herausragende Expertise in Transformationsprozessen aus und bringt ein tiefgreifendes Engagement für den Bildungsbereich mit», sagt Andrea Krapf, die Präsidentin des Miduca-Verwaltungsrats: «Diese Kombination macht ihn zur idealen Führungsperson, um unsere ambitionierten Ziele zu erreichen.»
Zur Miduca gehören neben den Migros Klubschulen die Bildungsinstitution IBAW und diverse Event- und Workspace-Angebote.
  • migros
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Illy Caffè gibt sich die Migros-Kugel

Der italienische Kaffeepionier und die Migros lancieren zusammen Espresso-Sorten auf der Basis des Coffee-B-Systems.

image

L’Oréal baut Geschäftsführung im deutschen Sprachraum um

Hae-Su Kwon übernimmt die Leitung von L’Oréal Luxe. Ihr Nachfolger bei Dermatological Beauty wird Hagen Wülferth. Isabel Neudeck-Loewen übernimmt strategische Aufgaben im Konzern.

image

Selecta: Konzern-CEO Christian Schmitz ist nun auch Schweiz-Chef

Frank Keller, der bisherige «Market Leader DACH», hat das Unternehmen verlassen.

image

Coop: Neue Chefin für Halba

Die bisherige Marketing-Leiterin Réka Szalay übernimmt die Leitung des Schokoladen-Herstellers von Andreas Hasler.

image

Migros: Deutlich tieferer Gewinn – deutlich mehr Personal

Die Zahl der Migros-Stellen stieg im letzten Jahr um 1'600. Inzwischen beschäftigt der Konzern knapp 100'000 Personen.

image

Roger Wehrli wird Direktor von Chocosuisse und Biscosuisse

Der Nachfolger von Urs Furrer kommt von Economiesuisse.