Outdoor: Odlo übernimmt britische Traditionsmarke

Die Schweizer Funktions-Bekleidungs-Firma kauft den Segel-Look-Hersteller Henri-Lloyd.

4.07.2022
image
Erst im März dieses Jahres übernahm Odlo die Janus Holding – also den führenden und ältesten Hersteller von Wollunterwäsche in Norwegen. Jetzt folgt der nächste Expansionsschritt: Odlo International aus Hünenberg übernimmt Henri-Lloyd.
Das Unternehmen, gegründet 1963 in Manchester, hat sich auf Segel-Looks und andere wetterfeste Bekleidungen spezialisiert. Nach finanziellen Turbulenzen war Henri-Lloyd im Jahr 2019 von der schwedischen Investment-Gesellschaft Aligro übernommen worden.
Nun folgt also der nächste Wechsel – in die Schweiz. «Wir freuen uns über die Aufnahme von Henri-Lloyd in unsere Markenfamilie», lässt sich Odlo-Präsident Hugo Maurstad zitieren. «Es ist eine ikonische Marke mit einer stolzen Geschichte.» Henri-Lloyd soll auch künftig der Heimatstadt Manchester bleiben
Odlo International, ein 1946 gegründetes Schweizer Unternehmen mit norwegischen Wurzeln, ist ein grosser Player in den Kategorien funktionelle Sportunterwäsche, Running, Training, Radsport, Skilanglauf und Outdoor. Nachdem es in den 1980ern an einen Investmentfonds gelangt war, wurde es im Mai 2020 von der Monte Rosa Sports Holding in Rapperswil übernommen.
  • non-food
  • industrie
  • bekleidung
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Hochdorf hofft auf Verkauf von Swiss Nutrition

Der Milchverarbeiter kommt bei der Suche nach einem Investor nicht weiter und will sich nun auf dem Verkauf der Tochtergesellschaft HSN konzentrieren.

image

Aryzta stagnierte im ersten Quartal

Der TK-Backwarenkonzern aus Schlieren sieht es positiv: Die Prognosen erwiesen sich als korrekt, die Verschuldung kann weiter abgebaut werden.

image

Nestlé bekommt neuen Europa-Chef

Der CEO der Zone Europa, Marco Settembri, geht in Pension. Sein Nachfolger wird Guillaume Le Cunff, aktuell CEO von Nespresso.