Konsumgüter-Firmen sind herausragende Arbeitgeber

Bei einem Image-Ranking für den Job-Markt schnitten Firmen wie Victorinox, Zweifel, Lindt & Sprüngli, Ricola und Rivella besonders gut ab.

25.10.2022
image
Würden Sie für diese Firma gern arbeiten? Eben.   |   Bild von: Denise Jans on Unsplash
Welche Schweizer Firmen haben ein gutes Arbeitgeber-Image? Das hat ServiceValue untersucht, eine Rating- und Rankingagentur mit Sitz in Köln. Für die Erhebung «Beste Arbeitgeber Schweiz 2022» wurden 801 Unternehmen ins Visier genommen.
In Online-Panels befragte ServiceValue Bürgerinnen und Bürger nach Firmen, in denen sie selber oder in denen Personen aus ihrem Bekanntenkreis arbeiten. Konkret lautete die Frage: «Wie bewerten Sie für [Unternehmen X] das Image beziehungsweise die Attraktivität als Arbeitgeber?“
Als «beste Arbeitgeber» einstuft wurden am Ende Victorinox und Rolex, gefolgt von Zweifel und Lindt & Sprüngli.
Das mag keine wissenschaftlich fundierte Aussage sein. Aber das Ergebnis zeigt doch eine deutliche Tendenz – nämlich dass Konsumgüter-Firmen mit starkem Brand-Image haben auch eine überdurchschnittliche Ausstrahlung als Arbeitgeber haben.
Weitere Arbeitgeber-Marken mit überdurchschnittlichen Werten («sehr hohe Attraktivität») waren Landi, IWC, Hirslanden, Roche, Kambly, Kinderspital Zürich, Hublot, Robert Bosch Schweiz sowie die Rhätische Bahn (RhB).
«Der Ruf eines Arbeitgebers ist keinesfalls nur Kosmetik», sagt Claus Dethloff, der Geschäftsführer der ServiceValue GmbH: «Letztlich geht er auch auf das Engagement der Belegschaft zurück, und als Attraktivitätsindex gibt er Aufschluss über Arbeitsbedingungen und Betriebsklima. Dadurch wiederum hat er einen gewichtigen Einfluss auf den Bewerberpool.»
Zur Methodik: Mit den Antworten der Befragten wurde mittels einer fünfstufigen Antwort-Skala je Unternehmen ein ungewichteter Mittelwert gebildet, der dann über die Positionierung im Ranking entschied. Unternehmen mit überdurchschnittlich guten Werten erhalten die Auszeichnung «hohe Attraktivität». Unternehmen, die auch innerhalb dieser Gruppe überdurchschnittlich abschnitten, wurden unter «sehr hohe Attraktivität» kategorisiert.

  • Ranking: Die Service Champions im Schweizer Handel.

  • industrie
  • hr
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Hochdorf hofft auf Verkauf von Swiss Nutrition

Der Milchverarbeiter kommt bei der Suche nach einem Investor nicht weiter und will sich nun auf dem Verkauf der Tochtergesellschaft HSN konzentrieren.

image

Aryzta stagnierte im ersten Quartal

Der TK-Backwarenkonzern aus Schlieren sieht es positiv: Die Prognosen erwiesen sich als korrekt, die Verschuldung kann weiter abgebaut werden.

image

Nestlé bekommt neuen Europa-Chef

Der CEO der Zone Europa, Marco Settembri, geht in Pension. Sein Nachfolger wird Guillaume Le Cunff, aktuell CEO von Nespresso.