Wenn Sie vegane Wolle erfinden, bekommen Sie 1 Million Dollar

Die Tierschutzorganisation Peta startet eine «Wool Challenge», um die Entwicklung von nicht-tierischer Wolle ankurbeln.

18.11.2022
image
Bild von: on Unsplash
  • non-food
  • industrie
  • bekleidung
  • vegan
Der US-Arm der Tierschutzorganisation Peta fördert die Entwicklung nicht-tierischer Wolle mit einer Million Dollar. Erfinder, Startups und Unternehmen haben bis 28. Juli 2023 Zeit, ein Material zu entwickeln und herzustellen, das natürlich ist und dennoch möglichst nah an tierische Wolle heranreicht, wie das NGO schreibt.
Die Ersatzwolle soll unter anderem feuchtigkeitsableitend, geruchsneutralisierend und temperaturausgleichend sein.
Eine weitere Hürde für potentielle Preisträger: Das neue Material muss von einer der grossen Bekleidungsmarken ins Sortiment aufgenommen werden. Das heisst: Es muss industriell verarbeitet werden können und den üblichen Anforderungen von Textilstandards entsprechen.
Die Entwicklung von natürlichem, aber nicht-tierischem Wollersatz ist bisher kaum vom Fleck gekommen. Meistens basieren alternative Stoffe auf erdölbasierten Rohstoffen, beispielsweise Acryl oder Polyester. Diese Materialien treffen bei Konsumenten heute allerdings auf geringere Akzeptanz als die meisten Naturmaterialien.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Zwei neue Spitzenleute für Coca-Cola Schweiz

Anita Kälin kommt von Bristol Myers Squibb, Cedric El-Idrissi war zuletzt bei Mondelez International.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Neues Energie-Ökosystem im Kanton Luzern – mit Emmi und Galliker

Der Milchverarbeiter und der Food-Transport-Spezialist planen mit den CKW und PanGas ein System zur Herstellung erneuerbarer Energie.

image

Detailhandel Schweiz: Es war ein flauer Oktober

Berücksichtigt man die Inflation, so wurde weniger verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Für einmal sackte auch der Non-Food-Bereich ab.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Kosmetik: Möchten Sie Aesop?

Offenbar ist derzeit eine Beteiligung an der gepflegten Kosmetikmarke zu haben.