Backlash-Marketing: Dior wirbt mit Depp auf Fox

Macho-Auftritt im konservativen TV: Der französische Luxus-Konzern LVMH fährt einen eher provokativen Kurs.

14.06.2022
image
«Wild Thing, You Make My Heart Sing»: Johnny Depp als Werbebotschafter   |   Dior — Screenshot Youtube
Die Luxusmarke Dior hat einen alten Werbespot mit Schauspieler Johnny Depp neu aufgeschaltet: Der Film für das Parfum «Sauvage» war bereits 2021 fertiggestellt worden – er musste dann aber wegen der Vorwürfe von Depps Ex-Frau Amber Heard aus dem Verkehr gezogen werden.
Nun liefen die Filme in der letzten Woche im US-Fernsehen zur Prime Time. Und zwar insbesondere auf Fox. Streitlustig wirkt dabei nicht nur das Tempo, mit dem Dior den Schauspieler nach seinem Sieg im juristischen Rosenkrieg wieder als ausgemachten Werbehelden präsentiert – sondern ziemlich provozierend wirkt das ganze Setting.
Im Film spielt Depp den alten Garage-Rock-Hit «Wild Thing» (oder er tut zumindest so), in machoiden Posen aller Art, begleitet von einem Wolf. Und das auf Fox.
Der französische Luxus-Konzern LVMH wendet sich hier offenbar bewusst ab von den weichgespülteren Zielgruppen-Ansprachen. Sondern er nützt den Beifall aus, den Johnny Depp durch den juristischen Geschlechterkampf in gewissen Kreisen geholt hat.
Und diesen Beifall gibt es. Wie das Fachmedium «L'Officiel» meldet, stieg die Nachfrage nach «Sauvage» auf diversen Kanälen in den letzten Wochen massiv.
Hintergrund: Die Schauspielerin Amber Heard war von 2015 mit 2016 mit Johnny Depp verheiratet. In einem Zeitungsartikel warf sie ihm danach häusliche Gewalt vor, wogegen Depp wiederum juristisch vorging. Er klagte auf Verleumdung. Anfang Juni sah ein Gericht in Virginia diesen Vorwurf als erwiesen an und verurteilte Heard zu einer Zahlung von 10 Millionen Dollar an ihren Ex.
Der Fall wurde weltweit beachtet, weil er im Rahmen der #Metoo-Thematik als starkes Signal gilt.

  • marketing
  • kosmetik
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Givaudan steigerte 2022 Umsatz und Gewinn deutlich

Die Verkäufe stiegen um 5 Prozent auf 7,1 Milliarden, der Ebitda um über 20 Prozent auf fast 1,5 Milliarden Franken.

image

Ricola baut in Deutschland Aussendienst für Apotheken auf

Der Kräuterbonbon-Hersteller will auch in diesem Kanal Marktführer werden – nachdem er die Corona-Krise hautnah zu spüren bekam.

image

Trend: Retailer lassen Kunden für sich werben

Reklame von Kunden – so genannter «User generated content» – konkurrenziert Werbung durch bezahlte Influencer. Grund: Sie ist authentischer und günstiger.

image

Migros-Videoberatung: Täglich 340 Kundenkontakte

Die teuerste Folgebestellung nach einer Beratung betrug 20'000 Franken. Für den Servicekanal beschäftigt die Migros 22 Personen.

image

Tupperware will in den Detailhandel

Deutschland-Chef Michel Philippe verspricht sich vom neuen Vertriebskanal zusätzliches Wachstum.

image

Google und Microsoft: Neue Technologien für Retailer

Die Techriesen haben an der Detailhandelsmesse NRF 2023 Tools für die Branche vorgestellt. Wichtig dabei: künstliche Intelligenz.