Diese Celebrities verkaufen Beauty-Produkte am besten

Schönheitsprodukte lassen sich besonders gut vermarkten, wenn Berühmtheiten aus Film, Musik und SoMe ihren Namen dafür hergeben.

3.08.2022
image
Kylie Jenner und ihre Produkte auf Instagram | Bild: Screenshot
«Ich übernahm die Publicity-Arbeit: Ich ging von Laden zu Laden mit meinen Produkten, sechs Mal die Woche, acht Mal die Woche»: So schilderte die berühmte Beauty-Unternehmerin Helena Rubinstein ihre Anfänge.
Ihre Nachfolgerinnen gehen heute meist den umgekehrten Weg: Sie bringen ihre Berühmtheit von Beginn weg in den Handel mit Verschönerungsartikel ein. Der Name ist ihr wichtigstes Asset. Und statt bei möglichen Verkaufsstellen Klinken zu putzen, preisen sie ihre Produkte über Social Media an.
Am besten gelingt das Kylie Jenner, ihres Zeichens Ex-Model und Mitglied des Kardashian-Clans. Das Online-Tutorial-Blog «Stylecraze» zeigt in einer Bestandesaufnahme, dass Jenner auf Instagram mit über 30 Millionen Follower für ihre zwei Marken Kylie Cosmetics und Kylie Skin oben aus schweingt. Zudem wurden für diese 5,4 Millionen Hashtags gesetzt.

Etwas abgehängt an zweiter Stelle folgt ihre Halbschwester Kim Kardashian, die allerdings laut «Forbes» das Dreifache an Vermögen (1,8 Milliarden Dollar) besitzt. Da jeder Follower und jede Erwähnung in den Sozialen Medien bares Geld bedeuten kann, hat Jenner gute Chancen, etwas aufzuholen.
Einigermassen mithalten können die Schauspielerinnen Selena Gomez, Millie Bobby Brown und Gwyneth Paltrow. Als einziger Mann kommt der britische Sänger Harry Styles in die Ränge, der mit seiner Marke «Pleasing» für den Trend einsteht, die Fingernägel von Männern nicht nur gut zu pflegen, sondern auch mit buntem Lack zu verzieren.
  • e-commerce
  • non-food
  • kosmetik
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Competec-Gruppe sucht neuen Informatikchef

Marcel Rassinger macht sich selbstständig. Den Abgang nutzt Competec, um den Unternehmensbereich IT und die CIO-Rolle neu zu definieren.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.

image

Dove verzichtet explizit auf KI im Marketing

Seit 20 Jahren setzt sich die Kosmetikmarke für ein differenziertes Verständnis von Schönheit ein. Zum Jubiläum verspricht der Unilever-Brand, keine KI zu verwenden.