Chopfab-Bier-Vegi-Burger: Ein M besser?

Die Fleischersatzprodukte aus Biertreber gibt es neu bei Migros und Volg.

24.04.2024
image
Chopfab-Brauerei. Hier entsteht Bier – und Burger. | Bild: PD
Die Winterthurer Brauerei Chopfab und das Aargauer Startup Circular Food Solutions bringen ihre veganen Fleischalternativen in die Gestelle des Detailhandels. Geschnetzeltes, Gehacktes und Burger-Pattie aus Biertreber: Das gibt es demnächst bei der Migros-Gruppe und im Volg zu kaufen, wie es in einer Mitteilung von heute heisst.
Bei diesem Upcycling wird das beim Brauen entstehende Nebenprodukt Treber mit Bio-Zutaten wie Erbsen- oder Sojamehl gemischt – ein weltweit einzigartiges Verfahren, so die Winterthurer Burger-Brauer. Das Resultat überzeuge sowohl bei Frische, Textur als auch Aroma.

Runde Burger, runde Kreislaufwirtschaft

«Unser Biertreber leistet einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Ernährung in der Schweiz», sagt Philip Bucher, Geschäftsführer von Chopfab Boxer, «und bietet den Konsumentinnen und Konsumenten eine qualitativ hervorragende pflanzliche Alternative zum Fleischkonsum.»
Nach einer mehrjährigen Planungs- und Bauphase habe Chopfab Ende letzten Jahres einen Prototyp zum Upcycling von Biertreber in Betrieb genommen.
Christoph Nyfeler, Inhaber der Circular Food Solutions Switzerland AG aus Lenzburg, betont: «Wir haben unser Produkt mit führenden Fleischverarbeitern aus der Schweiz getestet, um hervorragende Geschmackseigenschaften bei bester Konsistenz zu erreichen.» Er rechne mit einem Verkaufsvolumen von mehreren hundert Tonnen Fleischersatz pro Jahr.

Nicht die Ersten, aber die Besten?

Seit Anfang 2024 vertreibt die Fenaco-Gruppe in den Volg-Läden und anderen Verkaufsstellen bereits die vegane Fleischersatzlinie Yup, die ebenfalls auf der Basis von Biertreber aus Winterthur hergestellt werden.
Überhaupt ist der Ausbau von Biertreber zu Vleisch eine Idee, die von diversen Unternehmen vorangetrieben wird – so von der Brauerei Locher (die bekanntlich Chopfab übernahm) oder von Bitburger. Hinter Circular Food Solutions steht wiederum der St. Galler Food-Technologie-Riese Bühler.
  • Mehr: Biertreber zu Vleisch: 5-Millionen-Anlage bei der «Chopfab»-Brauerei

Chopfab Boxer ist eine Craft-Brauerei mit rund 90 Mitarbeitenden an den Produktionsstandorten Winterthur und Yverdon-les-Bains. Erst Mitte März 2024 wurde sie vom Appenzeller Familienunternehmen Brauerei Locher vor dem Konkurs gerettet.
Die Circular Food Solutions Switzerland AG mit Sitz in Lenzburg AG wurde 2015 als Spin-Off der Bühler Group Uzwil SG gegründet. Sie entwickelte die Upcycling-Technologie für Biertreber und besitzt mehrere Patente für Nass- und Trockenextrudate auf Basis von Biertreber.

  • vegan
  • migros
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.

image

Migros sucht neue Werbeagentur

Mit der strategischen Neuausrichtung soll auch eine neue Dachmarken-Kommunikation entwickelt werden.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.

image

Migros: Rochade an der Spitze von Delica

CEO weg, Coffee-B-Expansion auf Hold, Schokoladen-Exporte vom Tisch: Migros-Chef Mario Irminger macht auch bei Delica Ernst mit der Konzentration auf das Kerngeschäft.

image

Nochmals 40 Millionen Euro für Mosa Meat

Die niederländische Laborfleisch-Firma (und Coop-Partnerin) schaffte eine weitere Finanzierungsrunde.