Denner setzt Spatenstich für neue Verteilzentrale

Der bestehende Logistikhub in Mägenwil (AG) wird durch einen Neubau erweitert. Dieser soll bis 2025 fertiggestellt werden.

19.09.2023
image
Die Verantwortlichen von Migros, Denner und der Bauunternehmen setzen in Mägenwil den Spaten an | Bild: PD Denner
Die 50-jährige Hartwaren-Verteilzentrale von Denner in Mägenwil (AG) wird durch einen Neubau für gekühlte Ware erweitert. Dieser soll die «wachsende Nachfrage nach Frischeprodukten» effizient bewältigen, schreibt die Migros-Tochter in einer Medienmitteilung. Der Neubau biete nach der Eröffnung im Jahr 2025 auf 10'000 Quadratmetern Platz für über 700 Produkte. Von dort aus können 300 der insgesamt 860 Denner Standorte künftig mit gekühlten Fleisch-, Molkerei- und Convenience-Produkten beliefert werden.
Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und an der Fassade decke den Energiebedarf des Neubaus. Die Solarzellen sollen jährlich 1’275'000 kWh produzieren, was einem Jahres-Energiebedarf von 360 Vier-Personen-Haushalten entspreche. Um die «gutnachbarschaftliche Beziehung (zu) erhalten» plant Denner zudem eine begrünte Aussenwand sowie Lärmschutzvorkehrungen und eine Tiefgarage als Ersatz für Aussenparkplätze.
  • migros
  • food
  • logistik
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.