Freitag kündigt Integral-Recykling-Rucksack an

Der Zürcher Taschenhersteller findet: Die Teil-Wiederverwertbarkeit ist ein Problem, das man grundsätzlich angehen muss.

15.03.2023
image
Beta heisst: Noch sieht man es nicht so genau  |  Bild: Elias Bötticher
Freitag: Das sind die Velokurier- und DJ-Taschen, die in den 1990ern hip wurden – auch weil sie ein Inbegriff des Recykling waren. Aber heute für alle Mode- und Konsumgüter-Unternehmen ein selbstverständlicher Teil der Imagebildung ist, genügt dem Zürcher Acccessoire-Hersteller im Jahr 2023 nicht mehr: «Upcycling, einmaliges Recycling oder Reparatur sind für ein ganzheitliches Handeln nicht mehr genug», so eine neue Mitteilung zu einem neuen Projekt.
Angekündigt wird daher ein Rucksack, der aus einem einzigen rezyklierbaren Material besteht – Gurten, Schnallen, Gewebe, Reissverschluss, alles. Denn wenn bei einem Produkt jeweils einige Materialien wiederverwertbar sind, aber andere nicht, so behindert das am Ende den Kreislauf.

Design Week Mailand

«Freitag ist überzeugt, dass dieses Dilemma einfacher lösbar wird, wenn Produkte aus nur einem einzigen rezyklierbaren Material gefertigt werden und damit am Ende des Lebenszyklus komplett und ohne aufwendiges Auseinandernehmen wieder zurück in den Kreislauf gelangen können.»
Das entsprechende Produkt will die Firma an einem besonderen Anlass präsentieren, nämlich Mitte April an der Design Week 2023 in Mailand. Und dort mit einer Installation namens «Always Beta. Never Waste» in den Magazzini Raccordati beim Bahnhof Milano Centrale.
  • Die Firma, in die Zalando, Inditex und Patagonia gemeinsam Geld stecken: Womöglich hat die Circ eine Lösung fürs getrennte Recykling von Polyester und Baumwolle.

  • esg
  • non-food
  • bekleidung
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.

image

Der Schweizer Sportmarkt hält sein Umsatzniveau knapp

Im letzten Jahr gingen die Umsätze – nach zwei starken Jahren – leicht zurück. Fürs laufende Jahr ist GfK auch eher skeptisch.