Galaxus bietet jetzt auch Apotheken-Beratung

Wer sich im Online-Warenhaus für gewisse Gesundheits- und Pflegeprodukte interessiert, kann bei Bedarf mit einer Apothekerin telefonieren.

28.03.2023
image
Symbolbild: Mariano Baraldi on Unsplash von: on Unsplash
Dass sich Galaxus auch in Richtung einer Online-Apotheke bewegt, ist bekannt. Mittlerweile hat die Migros-Tochter (und Medbase-Schwester) über 30'000 Artikel im Sortiment, die sich unter «Gesundheit» einordnen lassen – darunter auch Medikamente, die nicht rezeptpflichtig sind (Kategorie E).
Und neuerdings vertreibt das Onlinewarenhaus kosmetische Produkte, die bisher nur in der Apotheke erhältlich waren – etwa dermokosmetische Mittel der Marken La Roche Posay, Eucerin, CeraVe, Vichy.

Bald mehr Nahrungsergänzung

Dazu können sich die Kundinnen und Kunden nun auch telefonisch von einer Apothekerin beraten lassen, auf Deutsch oder Französisch.
«So kann Galaxus seinen Kundinnen und Kunden ein apothekenähnliches Einkaufserlebnis ermöglichen – ohne dass diese eine stationäre Apotheke aufsuchen müssen», erklärt das Unternehmen im Hausblog.
Vorgeschrieben ist die Beratung beim Online-Verkauf von Dermokosmetik zwar nicht; «im Sinne unserer Kundschaft erachten wir dieses Angebot aber als hilfreich», sagt Jvonne Scherer, Category Manager für das Beauty- und Gesundheitssortiment.
Und sie kündigt an: «Als nächstes bauen wir unser Nahrungsergänzung-Sortiment aus.»
  • e-commerce
  • non-food
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.

image

So sehen die neuen Mode-Abteilungen von Manor aus

Die Warenhauskette geht in die Social-Media-Offensive und macht ihre Fashion-Abteilung Instagram-tauglich.