Mango Kids wird von einer Marke zu einer Ladenkette

Der spanische Kleiderdetaillist weitet den Verkauf seiner Kinderkleider-Marke aus und will dazu weltweit 40 Filialen eröffnen.

11.07.2022
image
Aktuelle Kindermode: Mango setzt auf eigene Filialen für seine «Kids»-Linie | Bild: PD/Mango.com
Um 60 Prozent konnte Mango seit 2019 seinen Umsatz mit Artikeln der Sparte «Mango Kids» steigern. Nun wurde im Hauptsitz nördlich von Barcelona entschieden, aus der Marke, die es seit 2013 gibt, eine eigene Filialkette zu machen.

Nach Kids nun auch Teens

Bis Ende 2022 sollen weltweit 40 Geschäfte eröffnet werden. Dazu kommen in Spanien 11 Filialen mit dem neuen Label «Mango Teen», das die Altersgruppe zwischen 13 und 19 Jahren abdecken soll. Ab 2023 wollen die Spanier auch diese Marke mit eigenen Filialen über Spanien hinaus verbreiten.
In den neuen Geschäften für Kinder und Jugendliche werden die Kollektionen im Schnitt alle zwei Wochen erneuert, um den Ansprüchen der jüngsten Generation gerecht zu werden.
  • bekleidung
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.

image

So sehen die neuen Mode-Abteilungen von Manor aus

Die Warenhauskette geht in die Social-Media-Offensive und macht ihre Fashion-Abteilung Instagram-tauglich.

image

Depot-Chef droht: Mietzinsreduktion oder Filialschliessungen

Der deutschen Deko-Handelskette Depot steht das Wasser offenbar nah am Hals. Inhaber Christian Gries versucht jetzt persönlich, das Steuer herumzureissen.