Neuer Titel: Eidg. dipl. Spezialist*in E-Commerce

Es gibt einen neuen Bildungsgang und Abschluss für Online-Handels-Profis. Die ersten Kurse starten im Herbst.

1.09.2022
image
Bild von: The Climate Reality Project on Unsplash
Die Branche bekommt eine neue Weiterbildung und einen neuen Titel: Wer will und zwei Jahre Berufserfahrung in einem digitalen Handelsumfeld aufweist, kann sich zum oder zur «Spezialist*in E-Commerce» weiterbilden – so der offizielle Titel.
Getragen wird die Ausbildung durch BDS Bildung Detailhandel Schweiz, Handel Schweiz und Handelsverband.swiss. Die drei Organisationen erhielten Ende 2021 vom Bund die Bewilligung zur Durchführung einer entsprechenden eidgenössischen Berufsprüfung.

7 Module

Diesen Herbst sollen nun die ersten Kurse starten. Im Visier haben die Initianten zum Beispiel Detailhandelsfachleute, Kaufmännische Angestellte, Mediamatiker oder andere Grundausbildungen. Mit dem neuen Titel soll im bislang stiefmütterlich behandelten Bildungsumfeld des E-Commerce ein gewisser Standard für Lehrabgänger geschaffen werden.
Die Ausbildung umfasst sieben Module mit entsprechenden Prüfungen, die dann zur Abschlussprüfung führen. Themen der Module sind zum Beispiel Aufbau und Weiterentwicklung von digitalen Plattformen; digitale Produktepräsentation; die Digitalisierung von Verkaufsprozessen; oder das Management von Projektteams.
Zur Info-Seite

Das Berufsbild der E-Commerce-Spezialisten wird in etwa so beschrieben:
Sie bauen Onlineshops oder digitale Plattformen zum Verkauf von Dienstleistungen oder Produkten, sie betreiben diese und entwickeln diese weiter.
Sie führen und begleiten E-Commerce-Projekte.
Sie optimieren die digitale Produktepräsentation, verbessern den Einkaufsprozess und setzen Marketingaktivitäten um.
Wichtige externe Schnittstellen finden sich in der Logistik, im Category Management und anderen Omni-Channel-Vertriebskanälen.

  • e-commerce
  • hr
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Remimag: 4-Tage-Woche und 6 Wochen Ferien gegen Personalmangel

Die Zentralschweizer Gastrofirma Remimag verbessert die Arbeitsbedingungen und schafft einen Treuebonus: Nach drei Jahren gibt es eine Woche mehr Ferien.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Galaxus ist nicht mehr «Deutschlands ehrlichster Onlineshop»

Trotz «veritabler Argumente» für den Claim musste das Unternehmen mit der deutschen Wettbewerbszentrale einen Vergleich aushandeln.

image

Stefan Fraude wird CEO der Competec-Gruppe

Erst vor ein paar Tagen gab MediaMarkt den Abgang seines CEO bekannt. Nun ist klar, wo Stefan Fraude seine «neue Herausforderung» annimmt: beim Brack-Mutterhaus aus Mägenwil.