Was tun gegen Inflation und Krise? Stärkeres Marketing.

Wenn die Lage schwierig wird, will der Konzernchef von Procter & Gamble in die Offensive.

19.07.2022
image
Jon Moeller, seit 2021 CEO von Procter & Gamble   |   Bild: PD
  • non-food
  • industrie
  • inflation
  • procter & gamble
  • kosmetik
  • marketing
Natürlich waren Inflation, Lieferprobleme und die neue Lustlosigkeit der Kundschaft die grossen Themen bei einem Online-Event, den Procter & Gamble vor wenigen Tagen durchführte. Aber Konzernchef Jon Moeller präsentierte all das vor allem als Marketing-Problem.
Jetzt sei es halt nötig, den Menschen stärker zu erklären, weshalb P&G mehr Wert liefert als die Konkurrenz – auch wenn die Preise manchmal höher sind: So Moellers Argumentation laut einer beteiligten Reporterin von «Bloomberg».
«Wir müssen den Wert, den unsere Marken den Konsumenten bieten, noch entschlossener kommunizieren», sagte Moeller. Zu Procter & Gamble gehören Brands wie Pantene, Pampers, Ariel und Gillette, und in künftigen Kampagnen werde man den Wert dieser Produkte betonen.
Zugleich aber will Procter & Gamble sicherstellen, dass sie günstige «entry-level products» schafft – für Kunden mit weniger Kaufkraft.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Hier sehen Sie Europas beste Karton-Verpackungen

Die Preisträger des «European Carton Excellence Award 2022» zeigen es wieder mal: Genial ist, was simpel ist.

image

Manor bringt Aeschbach Chaussures in die Deutschschweiz

Die Schuhhandels-Kette wird sowohl auf dem Manor-Marktplatz als auch mit eigenen Shops in den Warenhäusern präsent sein.

image

Zalando: Strategischer Schulterschluss mit Nike

Der US-Sportartikel-Gigant sucht neue Wege, sein Inventar auf dem europäischen Markt abzubauen.

image

«Sie werden von uns noch viele Efforts sehen»

Nestlé-Chef Mark Schneider äusserte sich erstmals seit der Lancierung von Coffee B zur Zukunft der Nespresso-Kapseln.

image

Detailhandel: Die Umsätze stiegen im August solide an

Immer noch war der Nonfood-Bereich der Motor. Aber im Gegensatz zum Juli lagen auch die Food-Umsätze im Plus.

image

Bell übernimmt Dorfmetzg – und macht sie zum Ausbildungsbetrieb

Für die Metzgerei Stübi im Matzendorf gibt es eine Nachfolgelösung – bei der auch die Angestellten übernommen werden.