Die Sportartikel-Branche hat eine neue Plattform

Über die Fachstelle Swisspo soll man einfachen Zugang zu Sporthandel und Sportartikel-Lieferanten finden.

10.06.2022
image
Eingespieltes Team: Peter Bruggmann, Präsident ASMAS; Markus Wolf, Präsident SPAF (r)   |   Bild: PD
  • non-food
  • sport
Die Sportartikel-Verbände SPAF (Sportartikel-Lieferanten) und ASMAS (Sportfachhandel) gründen gemeinsam eine Fachstelle für ihren Bereich: Mit der «Swisspo» wollen die beiden Organisationen auch ihre Kooperation vertiefen. Früher schon betrieben SPAF und ASMAS unter dem Namen Swisspo eine – inzwischen eingestellte – Einkaufsmesse. Und heute koordinieren sie die Informations- und Einkaufsmessen für den Fachhandel zusammen.
Die «Swisspo – Fachstelle Sportartikel Schweiz» – so der volle Name – soll als Anlaufpunkt für verschiedene Anspruchsgruppen dienen. So kann man nun auf der Plattform die wichtigsten Kennzahlen zum Schweizer Sportmarkt und zur Sportartikelbranche abrufen. Und so lassen sich dort auch die Erhebungen des Marktforschungsinstituts GfK zum Freizeit- und Sportverhalten in der Schweiz abrufen.

Mehr Gewicht

SPAF und ASMAS erhoffen sich von der neu geschaffenen Fachstelle gleich zwei Dinge. «Einerseits wollen wir interessierte Personen innerhalb und ausserhalb unserer Branche über den Sportmarkt Schweiz informieren», lassen sich ASMAS-Präsident Peter Bruggmann und SPAF-Präsident Markus Wolf zitieren. «Und andererseits wollen wir mit der neu geschaffenen Fachstelle Sportartikel Schweiz unserer Branche mehr Gewicht verleihen.»
Mit 2 Milliarden Franken Jahresumsatz, 1500 Unternehmen, 19’000 Angestellten und 1’100 Lernenden sei die Sportartikelbranche durchaus relevant für die Schweizer Wirtschaft.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Manor bringt Aeschbach Chaussures in die Deutschschweiz

Die Schuhhandels-Kette wird sowohl auf dem Manor-Marktplatz als auch mit eigenen Shops in den Warenhäusern präsent sein.

image

Zalando: Strategischer Schulterschluss mit Nike

Der US-Sportartikel-Gigant sucht neue Wege, sein Inventar auf dem europäischen Markt abzubauen.

image

Detailhandel: Die Umsätze stiegen im August solide an

Immer noch war der Nonfood-Bereich der Motor. Aber im Gegensatz zum Juli lagen auch die Food-Umsätze im Plus.

image

Dieses Logo bekommen Sie bald öfter zu sehen

Der Mutterkonzern von Listerine, Tylenol, Piz Buin oder Johnson's Baby Shampoo nimmt langsam Gestalt an.

image

Die Service Champions im Schweizer Handel

Was verbindet Volg, die Bäckerei Steiner, das Warenhaus Loeb und Brack.ch? Offenbar: guter Service.

image

Mister Spex eröffnet bald die erste Filiale in Zürich

Der Online-Optiker will sich in der Schweiz mit mehreren Anlaufstellen festsetzen.