Amazon: 25 Prozent mehr Logistik-Standorte in Deutschland

Eine Karte der Verteilzentren von Amazon zeigt ein deutliches Wachstum in bloss einem Jahr.

21.11.2022
image
Viel Arbeit, wenig(er) Arbeiter: Verteil-Roboter bei Amazon   |   PD Amazon.
In vielen Weltgegenden baut Amazon ja derzeit ab: Angesichts der Inflation und einer drohenden Rezession schiebt das Management des US-Giganten geplante Logistik- und Verteilzentren nach hinten und schliesst einzelne Standorte. Der «Amazon Watchblog» kam Anfang September auf über 60 Logistik-Anlagen, die auf Eis gelegt wurden – insbesondere in Spanien und den USA.
Doch in Deutschland geht es offenbar eifrig weiter. Laut neuen Daten hat Amazon dort sein Netzwerk an Logistik-Standorten von September 2021 bis Oktober 2022 um satte 25 Prozent vergrössert.
Dies ergaben Recherchen des Projektes «Faire Mobilität» in Thüringen sowie der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Dabei erarbeitete ein Team eine Karte der Logistik-, Verteil- und Sortierzentren von Amazon – ganz gleich, ob die Anlagen schon fertig oder noch im Bau sind.
Es stiess dabei auf 100 Anlagen, nachdem es im September 2021 noch 73 Standorten gewesen waren. Die genauen Standorte finden Sie auf der Karte.
Konkret stieg die Zahl der eingetragenen Fulfillment Center von 17 auf 23 (davon 3 im Bau), der Sortierzentren von 5 auf 10 (davon 1 im Bau) und der Verteilzentren von 51 auf 67 (davon 2 im Bau).
image
Deutschlandkarte der Standorte von Amazon. Autoren: Jörn Boewe, Johannes Schulten, Dirk Braunheim. © DGB Bildungswerk Thüringen und Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen. — Stand: Oktober 2022.

  • e-commerce
  • amazon
  • logistik
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Galaxus ist nicht mehr «Deutschlands ehrlichster Onlineshop»

Trotz «veritabler Argumente» für den Claim musste das Unternehmen mit der deutschen Wettbewerbszentrale einen Vergleich aushandeln.

image

Aldi UK lanciert stapelbare Weinflaschen

Weinflaschen sind traditionell rund – aber nicht bei Aldi im Vereinigten Königreich. Dort sind sie neuerdings flach. Und sie sind aus aus Recycling-Pet.

image

Stefan Fraude wird CEO der Competec-Gruppe

Erst vor ein paar Tagen gab MediaMarkt den Abgang seines CEO bekannt. Nun ist klar, wo Stefan Fraude seine «neue Herausforderung» annimmt: beim Brack-Mutterhaus aus Mägenwil.

image

Frankreich: Historisches Gesetz gegen Fast Fashion

Asiatische Online-Importkleidung wird im Nachbarland mit einer Umweltsteuer und einem Werbeverbot belegt.