Amazon lanciert noch einen globalen Shopping-Event

Die zweitägige Aktion ist für Mitte Oktober angesetzt. Sie soll die Zahl der Prime-Abonnenten erhöhen.

26.09.2022
image
Erst Preise hoch, dann Zückerchen: Amazon-Chairman und -Hauptaktionär Jeff Bezos   |   Bild: PD
  • e-commerce
  • amazon
  • marketing
Alibaba Singles' Day, Amazon Prime Day, Black Friday, Cyber Monday: Der Kalender der inszenierten Shopping Events wird dichter. Denn Amazon kündigt nun eine weitere derartige Aktion an. Konkret: An einem zweitägigen weltweiten Angebots-Ereignis namens «Prime Exklusive Angebote» sollen die Mitglieder des hauseigenen Abo-Clubs bevorteiligt werden.
Die Aktion läuft am 11. und 12. Oktober. Dabei erhalten die Prime-Mitglieder einen exklusiven Früh-Zugang zu tausenden Deals – mit Schnäppchen aus allen Kategorien, etwa Elektronik, Spielzeug, Beauty, Mode und Haushalt.
Im Hintergrund steht, dass Amazon sein Prime-Abo soeben verteuert hat. Auf der deutschen Plattform werden ab Mitte September beispielsweise 8,99 Euro fällig; zuvor waren es 7,99 Euro gewesen. Die Jahresmitgliedschaft stieg von 69 auf 89,90 Euro.
Die Aktion arbeitet denn auch sichtbar darauf hin, neue Prime-Kunden zu gewinnen. Begleitet ist sie etwa von günstigeren Videoangeboten für Prime-Abonnenten an gewissen Tagen im Vorfeld. Zudem kann man auch die Gratis-Anmeldung mit einer 30-Tage-Frist nutzen, um am Shopping-Event teilzunehmen.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Henkel sucht Startups für Digital- und Nachhaltigkeitsideen

Insgesamt stellt der Venture-Capital-Arm des Konzerns Investitionen in der Höhe 150 Millionen Euro für Jungunternehmen in Aussicht.

image

HR-Eintrag: Am Postschalter wird die Unterschrift beglaubigt

In einem Pilotprojekt mit den Kanton Basel-Landschaft verifizieren Postangestellte am Schalter Unterschriften für HR-Einträge und -Veränderungen.

image

Umfragen: Am Black Friday kauft jeder Vierte ein. Oder doch zwei von drei?

Nehmen 25 oder 68 Prozent der Schweizer an der Rabattschlacht teil? Zwei Konsumentenbefragungen kommen zu gänzlich unterschiedlichen Ergebnissen.

image

Die Neuen beim Landwirtschaftlichen Informationsdienst

Michael Flückiger löst Markus Rediger als operativen Leiter ab. Sein Stellvertreter wird Jonas Ingold.

image

Bio Suisse: So gross sind die Löcher in der Kasse

Da der neue Bio-Suisse-Partner Migros verzögert Einnahmen liefert, fehlen insgesamt 3,5 Millionen Franken. Die müssen nun bei der Werbung eingespart werden.

image

Amazon: 25 Prozent mehr Logistik-Standorte in Deutschland

Eine Karte der Verteilzentren von Amazon zeigt ein deutliches Wachstum in bloss einem Jahr.