Barry Callebaut baut Schoggifabrik in Kanada

Der neue Betrieb wird das grösste Investment der Zürcher in Nordamerika. Er soll sich auf zuckerfreie Produkte konzentrieren.

10.05.2022
image
Der Zürcher Schokoladeriese Barry Callebaut baut seine Präsenz in Nordamerika aus: In den nächsten zwei Jahren soll in Ontario eine neue Fabrik entstehen, die jährlich gut 50'000 Tonnen Schokolade produzieren kann. Dafür investiert der Konzern 100 Millionen Franken.
Das Besondere: Die neue Anlage konzentriert sich darauf, zuckerfreie Schokolade oder proteinreiche Spezialprodukte herzustellen. «Die Konsumenten suchen nach gesünderen und schmackhaften Lösungen», so Steve Wolley, President Americas von Barry Callebaut. «'Frei von'-Angebote wie zucker- oder milchfreie Lebensmittel sind gesündere Optionen, die auch den Genuss befriedigen, den man sich wünscht. Durch die Schaffung einer zuckerfreien Fabrik positioniert sich Barry Callebaut als führender Anbieter von 'Better for You'-Angeboten.»
200 neue Stellen werden durch die neue Fabrik geschaffen. Sie wird das grösste Investment von Barry Callebaut in Nordamerika. «Die Investition in Ontario», so die Mitteilung, «passt in die Strategie der Gruppe, seinen globalen Footprint stetig auszubauen und dabei die Produktion nahe bei den Kunden anzusiedeln.»
  • barry callebaut
  • industrie
  • food
  • glacé & schokolade
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.