Bell übernimmt Geflügelfirma im Kanton Luzern

Die Coop-Tochter verfolgt damit das strategische Ziel weiter, ihren Marktanteil beim Geflügel zu vergrössern.

13.07.2022
image
Bild von: Stefano Zocca on Unsplash
Die Bell Food Group übernimmt die Brüterei Stöckli AG aus Schötz im Kanton Luzern. Dahinter steht die Absicht von Bell Schweiz, in der integrierten Geflügelproduktion weiter zu wachsen.
Die Brüterei Stöckli wird als eigenständige Aktiengesellschaft weitergeführt und organisatorisch in die Organisationseinheit Geflügel von Bell Schweiz eingegliedert. Sämtliche Mitarbeitenden werden übernommen.
Bell pflegte seit Jahren eine enge Geschäftsbeziehung mit der Brüterei Stöckli: Der luzernische Betrieb übernehme «eine wichtige Funktion in der Wertschöpfungskette der integrierten Geflügelproduktion der Bell Schweiz AG», so die Mitteilung. Der Landwirtschaftsbetrieb sei daher eine sinnvolle Ergänzung, um das strategische Ziel eines Ausbaus der Marktanteile im aufstrebenden Geflügelmarkt in der Schweiz zu erreichen.
Daher sei man auch in der gesamten Deutsch- und Westschweiz auf der Suche nach neuen Produzenten für Bio- und BTS-Poulets, erinnert die Bell Food Group in der Mitteilung.
  • Zum Thema: Coop will eine noch grössere Mehrheit an Bell.
  • food
  • fleisch
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.

image

Wechsel im Management von Valora Food Service

Die Sparte Food Service wird aufgeteilt. Die beiden Valora-Internen Sebastian Kayser und Sebastian Gooding übernehmen vom bisherigen CEO Thomas Eisele.

image

Hochdorf hofft auf Verkauf von Swiss Nutrition

Der Milchverarbeiter kommt bei der Suche nach einem Investor nicht weiter und will sich nun auf dem Verkauf der Tochtergesellschaft HSN konzentrieren.