Bericht: L'Oréal an Aesop interessiert

Auch LVMH prüft offenbar einen Einstieg beim Kosmetik-Hersteller.

31.01.2023
image
Von Brasilien nach Frankreich? Aesop-Filiale in Basel   |   Bild: PD
Der französische Kosmetikkonzern L'Oréal gehört zu den Unternehmen, die sich für einen Einstieg bei Aesop interessieren. Auch der Luxusriese LVMH habe ein Auge auf die Luxuskosmetik-Marke mit den braunen Flaschen geworfen.
Dies berichtet die Finanznachrichten-Agentur «Bloomberg» unter Berufung auf «people familiar with the matter». Laut diesen Quellen könnte Aesop mit mehr als 2 Milliarden Dollar bewertet werden.
Die Kosmetikmarke, gegründet 1987 in Melbourne, gehört inzwischen zum brasilianischen Konzern Natura & Co. («The Body Shop», «Avon»). Seit Herbst ist bekannt, dass das Natura-Management die australischstämmige Tochter abtrennen und damit vergolden will. Anfangs war die Rede von einem Börsengang oder einem Verkauf; jetzt, nach den ernüchternden Entwicklungen an den Finanzmärkten, will Nature vorerst nur eine Beteiligung abtreten.
Neben den beiden französischen Konzernen sei auch die japanische Beauty-Gruppe Shiseido an Aesop interessiert, so «Bloomberg» weiter. Die Nachrichtenagentur hat üblicherweise gute Quellen in den Investmentbanken.
  • non-food
  • kosmetik
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.

image

Dove verzichtet explizit auf KI im Marketing

Seit 20 Jahren setzt sich die Kosmetikmarke für ein differenziertes Verständnis von Schönheit ein. Zum Jubiläum verspricht der Unilever-Brand, keine KI zu verwenden.

image

Der Schweizer Sportmarkt hält sein Umsatzniveau knapp

Im letzten Jahr gingen die Umsätze – nach zwei starken Jahren – leicht zurück. Fürs laufende Jahr ist GfK auch eher skeptisch.

image

Temu & Co drücken Schweizer Online-Handel spürbar nach unten

Dies meldet die Swiss Retail Federation. Nun müsse die Politik eingreifen, fordert der Verband.

image

Alprausch bei Otto's

Mark Ineichen hat die Rechte an der einst sehr hippen Outdoor-Marke übernommen.