Bericht: Zalando will 2023 in die USA

Der Berliner Mode-Versender könnte Amerika von Nordosten her aufrollen wollen.

29.07.2022
image
New York: Wieder mal ein Einfallstor?   |   Bild von: Cody Fitzgerald on Unsplash
Intern heisst das Projekt offenbar «Kangaroo», es beansprucht über hundert Angestellte und ist top-geheim. Mit dem Känguruh will die Konzernleitung von Zalando in den amerikanischen Markt springen. Dies meldet «Business Insider» (Deutschland).
Das Wirtschaftsportal beruft sich dabei auf «mehrere Quellen» beziehungsweise «Insider», die wegen strengen Verschwiegenheitsklauseln anonym bleiben müssten. Geleitet werde das Projekt von Jim Freeman, dem Chief Business and Product Officer, und das Management in Berlin sei bereit, ihm eine dreistellige Millionensumme dafür zur Verfügung zu stellen.

Anderes Marketing

Der ausgebildete Informatiker aus Illinois plane, den Fokus der Expansion zuerst auf den Nordosten der USA zu legen, also auf Staaten wie New York, New Jersey, Pennsylvania und die New-England-Staaten.
Bemerkenswert sei dabei auch, dass Zalando diesmal stärker auf Influencer-Marketing setzen könnte. Denn Freeman hoffe, dass sich die unbekannte deutsche Marke so schneller Bekanntheit verschafft als mit der klassischen Werbung, die Zalando in Europa zu schalten pflegt.
  • non-food
  • e-commerce
  • bekleidung
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Competec-Gruppe sucht neuen Informatikchef

Marcel Rassinger macht sich selbstständig. Den Abgang nutzt Competec, um den Unternehmensbereich IT und die CIO-Rolle neu zu definieren.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.