Tierschutzorganisation Peta zeichnet Lindt-Schokolade aus

Auch die New Roots AG aus dem Kanton Bern konnte beim «Vegan Food Award» in Deutschland punkten.

2.06.2022
image
Bild: PD
  • food
  • industrie
Zum vierten Mal hat die grösste Tierrechtsorganisation von Deutschland, Peta, ihren «Vegan Food Award» vergeben. Der Preis beurteilt Aspekte wie vegane Kennzeichnung, Innovation, Ausbau der Produktpalette und den Geschmack.
Insgesamt 30 Produkte und Sortimente wurden gerühmt, von der besten Produktinnovation (veganes Flüssigei Plant B) bis zum besten veganen Tiefkühlgericht («Veggie Schlemmerfilee Bordelaise Style» von Fisch vom Feld).
Zur ganzen Liste
Dabei bestanden nicht nur spezialisierte Veggie- und Nischen-Anbieter vor der Jury der kämpferischen Tierschutz-Organisation. Auch grosse Namen und Konzerne holten allerhand Preise: Die beste vegane Pizza sei von Dr. Oetker, der beste vegane Snack von Domino's Pizza, der beste vegane Chicken-Burger von Burger King, die beste vegane Eigenmarke von Lidl («Vemondo»), das beste vegane To-Go-Gericht von Rewe («Veganes Sushi Nanami»).
Und so ging der Preis für die beste vegane Schokolade ebenfalls an einen Marktleader: «Vegan Pur» von Lindt. «Kakao und Haferdrink trifft Mandelmark», so der Kommentar. «Die Vegan Pur von Lindt ist zu 100 Prozent vegan, schmeckt aber wie Milchschokolade – nur ohne dass dafür Kühe leiden müssen».

Vegan-Molkerei New Roots

Auch ein kleiner Schweizer Player setzte sich durch: Die beste vegane Crème Fraîche stamme von der New Roots AG. Das Unternehmen aus Oberdiessbach nennt sich «vegane Molkerei», wurde 2015 gegründet und hat Produkte im Stile von Weichkäse, Spreads, Joghurt und Fondue im Angebot.
«La Fraîche», so der Name, basiert auf Cashews und überzeugte die deutsche Jury «durch eine leichte, glatte Konsistenz. Durch den cremigen, leicht säuerlichen Geschmack eignet sie sich gut für kalte Speisen wie Dips, Wraps und zu Tacos, aber auch als Soßenbasis für Gratins und Ofenkartoffeln oder in Desserts.»
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Aryzta: Urs Jordi bleibt bis 2024 Konzernchef

In den letzten zwei Jahren bewies sich Urs Jordi beim Backwaren-Konzern als Sanierer. Das hat Folgen.

image

Aryzta: Nach fünf Verlustjahren endlich wieder Gewinn

Wer wegen der Energiepreise mit einer Enttäuschung gerechnet hatte, wurde vom Gipfeli-Spezialisten aus Schlieren positiv überrascht.

image

Mammut: Felix Münnich wird Chief Commercial Officer

Der neue oberste Verkaufsstratege des Schweizer Outdoor-Ausrüsters kommt von Nike.

image

Inflation in der Schweiz rückläufig

Insbesondere bei den Lebensmitteln bleibt die Teuerung weiterhin in einem begrenzten Rahmen.

image

Hier sehen Sie Europas beste Karton-Verpackungen

Die Preisträger des «European Carton Excellence Award 2022» zeigen es wieder mal: Genial ist, was simpel ist.

image

«Sie werden von uns noch viele Efforts sehen»

Nestlé-Chef Mark Schneider äusserte sich erstmals seit der Lancierung von Coffee B zur Zukunft der Nespresso-Kapseln.