Brauerei Locher schluckt Chopfab Boxer

Die Winterthurer Brauerei Chopfab Boxer war in finanzielle Schieflage geraten. Mit Unterstützung verschiedener Partner und der Brauerei Locher scheint jetzt die Sanierung gelungen.

15.03.2024
image
Prost und zum Wohl: Chopfab kann feiern. von: Wil Stewart on Unsplash
«Wir freuen uns, dass wir gemeinsam das Fortbestehen von Chopfab Boxer sichern können», sagt Aurèle Meyer, Geschäftsführer der Brauerei Locher. Das Appenzeller Familienunternehmen reagierte auf den Hilferuf aus Winterthur und setzte gemeinsam mit Chopfab Boxer und deren Partnern die Sanierungsmassnahmen um.
Chopfab Boxer hatte sich innerhalb von zwölf Jahren im Schweizer Biermarkt eine starke Position erarbeitet und erreichte einen Marktanteil von rund 3 Prozent. Die Profitabilität habe aber nicht mit dem Marketing- und Absatzerfolg mithalten könnte, wird Philip Bucher, Gründer und Geschäftsführer der Chopfab Boxer AG in der Mitteilung zitiert.
Unter anderem wegen der Covid-Krise, den gestiegenen Energie- und Rohstoffpreisen sowie den hohen Zinsen war Chopfab Boxer in existenzbedrohende Schwierigkeiten geraten.

Chopfab bleibt eigenständig

Nun hätten Chopfab und die Brauerei Locher in gut zwei Monaten an der Sanierung des Unternehmens gearbeitet. Das sei nun gelungen. «Das Vertrauen in diese Sanierung ist gross», sagt Aurèle Meyer, sowohl mit Aktionären als auch mit Banken und Geschäftspartnern habe man eine Einigung erzielt. Die Brauerei Locher hält nun die Aktienmehrheit der Chopfab Boxer AG.
Die Brauerei Chopfab Boxer mit den beiden Standorten Winterthur und Yverdon wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt.
Brauerei Locher AG
Das unabhängige Familienunternehmen in der fünf Generationen bezeichnet sich als «die nachhaltigste Brauerei der Schweiz». Sie produziert Bierspezialitäten wie «Quöllfrisch». Als einzige Brauerei in der Schweiz beschäftigt sie neben dem Kerngeschäft zehn Personen in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Lebensmitteln aus Nebenprodukten.
Chopfab Boxer AG
Die Brauerei hat rund 80 Mitarbeitende an den Produktionsstandorten Winterthur und Yverdon-les-Bains. Spezialität: ober- und untergärige Biere sowie saisonale und limitierte Spezialitäten. Seit dem Zusammenschluss mit der Westschweizer Traditionsbrauerei Bière du Boxer gilt Chopfab Boxer als führende Schweizer Craft-Brauerei.

  • food
  • getränke
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Illy Caffè gibt sich die Migros-Kugel

Der italienische Kaffeepionier und die Migros lancieren zusammen Espresso-Sorten auf der Basis des Coffee-B-Systems.