Bühler, Givaudan und Cargill suchen Zukunfts-Food in den Tropen

In Brasilien starten die drei Konzerne ein Forschungs-Unternehmen für neuartige Lebensmittel und Getränke.

18.07.2022
image
Computer-Darstellung des geplanten Tropen-Labors   |   Bild: PD Givaudan
Der Genfer Aromenkonzern Givaudan und der St. Galler Food-Technologie-Konzern Bühler arbeiten erneut zusammen: In Brasilien gründen sie ein «Tropical Food Innovation Lab». Mit dabei ist auch der amerikanische Food-Handelsriese Cargill.
Auf 1'300 Quadratmetern wollen die drei Unternehmen in Campinas (Bundesstaat São Paulo) nachhaltige Nahrungs- und Getränke-Produkte entwickeln, so die Mitteilung.

Givaudan, Bühler, Migros

Das «Lab» soll dabei als offene Plattform dienen, die auch Universitäten, Startups oder Forschungsfirmen den Zugang zu Technologien erleichtert und die Entwicklung von Prototypen ermöglicht.
Die Anlage soll im ersten Quartal 2023 fertiggestellt werden. Geplant sind Labors und eine Demoküche,  «wo Konsumenten, Lebensmittel- und Ernährungswissenschaftler, Köche, Mixologen und Vermarkter sowie andere Fachleute zusammenarbeiten werden, um nachhaltige neue Produkte zu entwickeln», so das Communiqué weiter.
Im September 2021 hatten Givaudan und Bühler bekannt gegeben, dass sie mit der Migros in Kemptthal einen «Cultured Food Innovation Hub» starten: Das Dreier-Joint-Venture soll in einer Pilotanlage die Gewinnung von kultiviertem Fleisch, kultiviertem Fisch und Meeresfrüchten sowie Präzisionsfermentation vorantreiben; auch im Teamwork mit allerlei anderen Unternehmen
  • Zum Thema: Zwei Projekte, ein Ziel: Fleischersatz aus der Brauerei. Bühler und Bitburger wollen aus Bierabfällen neuartige Nahrungsmittel schaffen.
.
  • food
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Stiftung Warentest: Eigenmarken sind so gut wie Handelsmarken

Das Sortiment der Supermarkt-Eigenmarken schneidet bei Warentests in Deutschland genauso gut ab wie die der bekannten Brands.

image

Vertikal-Farmen: Yasai holt Lorenz Wyss an Bord

Der Bell-CEO verstärkt gemeinsam mit einem niederländischen Unternehmer den Verwaltungsrat. Nebenbei treffen bei Yasai jetzt Coop und Fenaco aufeinander.

image

Süsswaren: Deutsche Hersteller schaffen mehr Umsatz – aber das reicht nicht

Deutschlands Süsswaren-Industrie befürchtet einen Kahlschlag wegen zahlreicher Belastungen. Eine Chance für Schweizer Produzenten?

image

Red Bull mit allerhand Energy

Der Getränkekonzern konnte letztes Jahr den Absatz massiv steigern.

image

Test in Belgien: Der Einkauf wird unbemannt geliefert

Der Detailhändler Colruyt fährt erstmals mit einem unbemannten Fahrzeug Lebensmittel aus.

image

Emmi steigerte Umsatz um gut 8 Prozent

Der Milchverarbeiter legte im Schweizer Heimmarkt etwa so stark zu wie die Inflation. Wegen eines Abschreibers dürfte der Gewinn im unteren Bereich der Erwartungen liegen.