Centravo sucht einen neuen CEO

Rainer Betken ist zurückgetreten, Verwaltungsratspräsident Ernst Sutter führt die Geschäfte interimistisch.

2.02.2024
image
Rainer Betken  |  Bild: Geschäftsbericht Centravo
Nach 16 Jahren an der Spitze der Centravo Holding tritt Rainer Betken zurück. Laut einer Mitteilung der Tierverwertungs-Firma will sich der CEO «neuen beruflichen Herausforderungen stellen»; konkret genannt wird die neue Position nicht.
Interimistisch übernimmt Verwaltungsratspräsident Ernst Sutter die Geschäftsführung – zusammen mit dem bestehenden Management.
Die Suche nach einer Nachfolgelösung ist bereits im Gang. «Die Centravo befindet sich in einem anspruchsvollen und dynamischen Marktumfeld und steht vor einer Phase des Wandels und der Erneuerung», so die Erklärung. «In diesem Umfeld streben wir mit einer neuen Führung frische Impulse und Innovationen an.»
  • food
  • fleisch
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lindt & Sprüngli: Rochade in der Konzernleitung

Ana Dominguez wird Chefin für die Region Nordamerika.

image

Valora meldet starkes Wachstum

Vor allem im Grosshandel mit Laugenbackwaren schaffte der «Foodvenience»- und Gastro-Konzern ein deutliches Plus.

image

Emmi: Umsatz stagniert unterm Strich

Der Luzerner Milchverarbeiter konnte im letzten Jahr dabei seine Rentabilität spürbar verbessern

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.