Coop will eine noch grössere Mehrheit an Bell

Der Zeitpunkt sei günstig, um die Beteiligung am Fleischwaren- und Convenience-Food-Hersteller auszubauen.

23.06.2022
  • coop
Die Coop-Gruppe möchte ihre Beteiligung an der Bell Food Group «in nächster Zeit» ausbauen. Dies gibt die Genossenschaft in einer kurzen Pflichtmitteilung bekannt. Bell ist börsenkotiert, zugleich ist Coop 66,29 Prozent eine dominierende Aktionärin.
Nun möchte sie ihren Anteil auf «über 66,67 Prozent ausbauen, um am Erfolg von Bell weiter zu partizipieren», so die Mitteilung. Man erachte den Zeitpunkt für eine Erhöhung der Beteiligung als ideal.

Günstiges P/E-Verhältnis

Die Bell-Aktie hat seit Jahresbeginn knapp 16 Prozent an Wert verloren, womit sie etwas besser abschnitt als der Swiss Performance Index (–18 Prozent). Das Kurs-Gewinn-Verhältnis der Fleischwaren- und Convenience-Food-Firma («Hügli», «Hilcona») liegt nun bei knapp 12 Prozent. Die Rendite beträgt auf Basis der letzten Ausschüttung knapp 3 Prozent.
Coop plant aber nicht, die Gesellschaft ganz zu übernehmen und zu dekotieren. Eine Fonds-Gesellschaft der Bank J. Safra Sarasin hält noch 3 Prozent der Aktien, der Rest befindet sich in Streubesitz.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Detailhandel: Milde Gaben statt Teuerungsausgleich

Die Lohn-Gespräche bei Migros, Coop und Fenaco machten eines klar: Fürs Personal im Detailhandel setzt es einen Reallohn-Verlust. Die Gewerkschaften protestieren.

image

Marktmacht hemmt Label-Fleisch-Umsatz

Das Duopol von Migros und Coop verhindert, dass mehr tierfreundlich produziertes Fleisch verkauft wird. Das besagt eine Studie im Auftrag des Tierschutzes.

image

Coop statt Migros: Bäumchen wechsle dich

In Bauma im Kanton Zürich stoppte die Migros ein Supermarkt-Projekt. Jetzt bekommt die Bevölkerung halt einen Coop zusätzlich.

image

Coop steigert Summe der Personalvergütungen 2023 um 3 Prozent

Die Lohnsumme selber steigt um 2 Prozent – bei tieferen Löhnen generell, bei Gehältern über 4'500 Franken individuell.

image

Auch bei Lidl kann man nun twinten

In den Lidl-Schweiz-Filialen kann neu mit Twint bezahlt und mit Visa-Debitkarten Geld bezogen werden.

image

Migros und Coop feiern lieber Weihnachten als die WM

Vor dieser Fussball-WM zeigen Händler wie Hersteller wenig Werbe-Euphorie.