Danone erwartet bessere Verkäufe

Der französische Konzern spürte in den letzten Monaten wenig von der schwierigen Grosswetterlage. Er setzt nun seine Prognosen fürs Gesamtjahr nach oben.

27.07.2022
image
Antoine de Saint-Affrique, CEO von Danone   |   Bild: PD Danone
Der Milch- und Getränkekonzern Danone meldet fürs erste Halbjahr ein organisches Umsatzwachstum von 7,7 Prozent; davon entfielen 6,8 Prozent auf Preissteigerungen und 0,9 Prozent auf Veränderungen beim Volumen respektive beim Sortiment. Am Ende setzte Danone von Januar bis Juni gut 13 Milliarden Euro um.
Getrieben wurde das Wachstum durch den Absatz von Kaffeerahm, Jogurth und pflanzenbasierten Produkten in Nordamerika sowie durch Spezial-Nahrungsmittel und Mineralwasser in Europa.
Der französische Konzern ist inbesondere bekannt für Dairy-Marken wie Activia, Actimel und Alpro sowie durch Mineralwasser-Brands wie Font Vella, Evian und Volvic.
Die Betriebsgewinn-Marge von Danone lag bei gut 12 Prozent. «Wir zeigen eine gute Dynamik in vielen Facetten des Business, von Aptamil bis Waters oder in Nordamerika, um nur einige zu nennen», lässt sich Konzernchef Antoine de Saint-Affrique zitieren. «Während die Qualität unserer Volumina im ersten Halbjahr ermutigend ist und uns nun ein organisches Umsatzwachstum von 5 bis 6 Prozent für das Gesamtjahr erwarten lässt, ist dies nur der Anfang unserer Erneuerungs-Reise.»
Damit erhöht Danone auch die Prognosen für den Jahresabschluss: Die von Antoine de Saint-Affrique erwarteten 5 bis 6 Prozent Wachstum beim Umsatz bedeuten eine Steigerung um zwei Prozentpunkte gegenüber der bisherigen Ansage. Die Gewinnmarge soll über 12 Prozent liegen, so eine weitere Guidance der Konzernspitze.
  • food
  • industrie
  • dairy
  • danone
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.