Danone: Höchster Umsatz-Zuwachs seit Jahren

Der Milchprodukte- und Wasser-Riese steigerte seine Preise letztes Jahr um knapp 9 Prozent.

22.02.2023
image
Danone-Werk in Cuijk, Niederlande   |  Bild: PD
Der französische Dairy-, Nutrition- und Wasser-Konzern wuchs im letzten Jahr um fast 14 Prozent auf einen Nettoumsatz von fast 28 Milliarden Euro. Es war der deutlichste Zuwachs seit über einem Jahrzehnt.
Dazu trugen Preiserhöhungen von insgesamt 8,7 Prozent bei (übers ganze Sortiment und alle Märkte). Die Menge der verkauften Produkte war leicht rückläufig.
Auf der anderen Seite spürte der Evian-, Aptamil- und Joghurt-Konzern steigende Kosten – und er musste erhebliche Abschreibungen vornehmen (etwa wegen des Ausstiegs aus dem russischen Markt). So dass der Gewinn am Ende um 50 Prozent tiefer war als ein Jahr zuvor. Der Wert erreichte 959 Millionen Euro.
Für 2023 erwartet Danone eher weniger Schwung bei den Umsätzen: Abgesehen von Spezialsituationen (also etwa Zukäufe) sollte der Absatz um drei bis fünf Prozent zulegen, so das Team um CEO Antoine de Saint-Affrique. Die Gewinnmarge sollte sich leicht verbessern.

  • food
  • dairy
  • getränke
  • danone
  • industrie
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.