Danone: Neuer Chef für die deutschsprachigen Märkte

Richard Trechman löst Christine Siemssen ab, die im Danone-Konzern aufsteigt.

4.09.2023
image
Richard Trechman, General Manager Danone Deutschland, Österreich und Schweiz  |  Bild: Danone Deutschland GmbH
Nach zwei Jahren als General Manager Danone Nordics & Baltics übernimmt Richard Trechman die Leitung aller Geschäftsbereiche von Danone im deutschen Sprachraum; damit wird er rund 2'300 Mitarbeitern an sieben Standorten vorstehen.
Trechmann folgt auf Christine Siemssen: Sie wurde zum Chief Marketing & Digital Officer des gesamten Danone-Konzerns ernannt. Siemssen war seit Oktober 2021 im Amt als General Manager von Danone Deutschland, Österreich und Schweiz.

Procter & Gamble, L'Oréal, Danone

Richard Trechman, ein ausgebildeter Ökonom, begann seine Karriere als Finanzanalyst bei Procter & Gamble UK. Später arbeitete er als Business Unit Controller von L'Oréal. 2010 wechselte der Brite zu Danone Waters, wo er unter anderem als Commercial Director UK/Irland tätig war.
2014 übernahm Trechman die Verantwortung als Country Manager Portugal, drei Jahre später folgte dann der erste Kontakt mit dem DACH-Raum: 2027 wurde er Vice President Business Development für Danone im deutschen Sprachraum sowie Italien und Griechenland; im gleichen Jahr übernahm er die Position des General Managers für die Kategorie Milchfrische in Deutschland, Osterreich und die Schweiz.
«Trotz des herausfordernden Umfelds haben wir in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den letzten Monaten die Basis für ein starkes, nachhaltiges Wachstum gelegt», lässt sich Trechman vor Amtsantritt zitieren.
  • industrie
  • food
  • dairy
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.