Die am zweitschnellsten wachsende Marke der USA ist ein Softdrink. How comes?

Auf einer neuen Liste der «Fast Growing Brands 2023» steht ChatGPT auf Rang eins. Logisch. Auf Rang zwei steht: Starry.

12.12.2023
image
Der Report «Fastest Growing Brands 2023» von Morning Consult zeigt jeweils auf, welche Marken im ablaufenden Jahr am deutlichsten an Zuneigung gewinnen konnten.
Dabei misst die Beratungsfirma aus Washington, wie sich der Anteil der Konsumenten entwickelte, welche den Kauf oder die Nutzung einer Marke als wahrscheinlich bezeichnen; der Report baut also auf einem Mischwert aus Bekanntheit und Zustimmung, und er führt am Ende die Top-20-Marken auf, die den grössten Anstieg verzeichneten.
2023 war der Fall klar: Die am steilsten steigende Marke war ChatGPT. Die KI brach vor rund einem Jahr auf den Märkten durch und hat seither weite Teile des Lebens und zig Branchen verändert.
Dass der Billiglieferant Shein deutlich zulegte, erstaunt auch nicht weiter.
Und dass etablierte Namen wie Southwest Airlines, Facebook, Instagram, Coca-Cola Zero und Jeep prominent auftauchen – dies zeigt wiederum, dass auch auf einem hohen Niveau noch ein prozentual deutliches Wachstum möglich ist.

image
Das sind die am schnellsten wachsenden Marken in den USA. Quelle: Morning Consult

Die Limo für die Gen Z

Auf dem zweiten Platz findet sich aber eine Marke namens Starry. Da die Erhebung den US-amerikanischen Markt untersucht, ist es nicht verwunderlich, wenn man die Marke in unseren Breitengraden nicht kennt. Starry ist eine Limonade, die ähnlich wie Sprite schmeckt, aber eben nicht von Coca-Cola stammt: Sie wurde vom Konkurrenten Pepsico lanciert, um dem Coke-Konzern im Zitrus-Drink-Feld Marktanteile abzujagen.
Starry wurde erst im Januar 2023 eingeführt – als Ersatz für die Marke Sierra Mist, die wie schon einige Brands von Pepsico im Soda-Geschäft scheiterte und nicht vom Fleck kam.
Bei Starry scheint es nun anders zu sein: Die Marke wächst in einem riesigen Tempo. Obwohl die Lancierung einer neuen Getränkemarke meistens eine Herausforderung ist.

image
Starry spricht die Sprache der Gen Z mit solchen Bildern. Quelle: Starry Instagram

Nicht nur das Produkt, sondern der Auftritt zählt

Starry schafft es, die sogenannte Gen Z anzusprechen, in dem es in ihrer Botschaft auf Gesundheit und Nachhaltigkeit setzt. Aber dazu gibt es zugleich einen knalligen und auffälligen Markenauftritt und ein Design, das natürlich auch auf Social Media gut ankommt. Starry ist mit oder ohne Zucker erhältlich und wirbt damit, dass es «ein lustiger Ausflug» sei, es zu trinken und die Konsumenten damit auch nachhaltig seien.
Werbeclip von Starry - an einem typisch amerikanischen Basketballspiel.
Der Erfolg von Starry liegt in der Kommunikation und dem Branding. Auf Instagram oder Tiktok ist die Marke sehr aktiv und arbeitet mit Influencern zusammen. Deshalb ist sie vor allem bei der Gen Z beliebt, die sich die «gesunde und nachhaltige» Limo kaufen möchten.
  • food
  • marketing
  • getränke
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

So will Nestlé nun mehr Kaffee verkaufen

Der Nescafé-Konzern lanciert ein Konzentrat: Es soll den Out-of-home-Trend zu Iced-Coffees nach Hause bringen.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.