Die Post will Quickpac übernehmen

Die St. Galler Logistikgruppe hat Verluste eingefahren und kann nicht selbständig fortbestehen. Die Übernahme durch die Post muss von der Wettbewerbskommission abgesegnet werden.

27.07.2023
image
Logistikgebäude von Quickpac | Bild: PD
Noch im vergangenen März vermeldeten die St. Galler Logistikfirmen Quickpac und Quickmail im Erfolgston, im vergangenen Jahr 50 Prozent mehr Pakete verschickt zu haben. Die Unternehmen sprachen von einem «Wachstumsschritt» und Quickpac vergrösserte die Geschäftsleitung. Nun soll es von der Schweizer Post übernommen werden, wie die bisherigen Konkurrenten in einem gleich lautenden Communiqué mitteilen.
Grund dafür seien die «anhaltend sinkenden Briefmengen» und der intensive Wettbewerb im Paketmarkt. Die Post will mit der Übernahme «die Fortsetzung der Dienstleistungen für die Kunden sicherstellen», bestehende Synergien nutzen sowie ihre Logistik besser auslasten, schreibt das Staatsunternehmen. Die Übernahme sei möglichst zeitnah geplant, müsse aber noch von der Wettbewerbskommission (WEKO) genehmigt werden.
Die Quickmail Holding AG mit den «Kernunternehmen» Quickmail AG (Briefgeschäft) und Quickpac AG (Paketgeschäft), habe nachhaltige Verluste erwirtschaftet, schreibt die Logistikgruppe. Ein eigenständiger Fortbestand der Holding sei deshalb finanziell nicht mehr möglich. Die bisherigen Aktionäre hätten entschieden, «nicht weiter zu investieren und aus dem Geschäft auszusteigen». In der Folge wurde aktiv nach Käufern gesucht.
  • logistik
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Aldi UK lanciert stapelbare Weinflaschen

Weinflaschen sind traditionell rund – aber nicht bei Aldi im Vereinigten Königreich. Dort sind sie neuerdings flach. Und sie sind aus aus Recycling-Pet.

image

Vetropack-Fabrik in St. Prex droht Schliessung

Rund 180 Beschäftigte wären betroffen. Danach würde der Glasverpackungs-Hersteller die Schweizer Kunden aus den Nachbarländern beliefern.

image

Lidl plant weiteren Logistik-Standort im Kanton Freiburg

Das neue Früchte- und Gemüse-Lager soll die Expansion in der Romandie untermauern.

image

Galaxus plant Logistik-Hub in Süddeutschland

Die Ausbau-Möglichkeiten in der Schweiz scheinen langsam zu eng für das Online-Warenhaus.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.