1,7 Milliarden Euro Umsatz: Die Schweiz ist Zalandos Markt Nummer 2

Eine Schätzung der E-Commerce-Beratungsfirma Carpathia lässt vermuten, dass Zalando in der Schweiz nach wie vor der umsatzstärkste Onlineladen ist.

13.03.2023
image
Zalando-Co-CEOs David Schneider und Robert Gentz | Bild: PD Zalando SE / Daniel Hofer
Laut einer Berechnung des Winterthurer Beratungsunternehmens Carpathia lag der Umsatz von Zalando in der Schweiz letztes Jahr bei 1,7 Milliarden Franken. Die Zahl basiert auf einer Information in Zalandos neuem Geschäftsbericht für das letzte Jahr: «Von dem erwirtschafteten externen Gesamtumsatz des Konzerns entfällt auf Deutschland mit 31,1 Prozent (Vorjahr: 31,1 Prozent) der grösste Anteil, gefolgt von der Schweiz mit einem Anteil im niedrigen zweistelligen Prozentbereich.»
Carpathia korrigiert deshalb auch die eigene Schätzung für den Schweiz-Umsatz von Zalando im Jahr 2021: «Die von uns geschätzten 1,43 Milliarden Franken fürs 2021 waren zu tief.»
Damit ist klar: Zalando bleibt 2022 der Onlineshop, in dem die hiesigen Konsumenten am meisten Geld ausgegeben haben. Denn: Der zusammengefasste Umsatz der beiden Kanäle Digitec und Galaxus für 2022 beträgt laut der Bilanzmeldung der Muttergesellschaft Migros 2,427 Milliarden Franken; dies nach einem Plus von 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
80 Prozent der Umsatzsteigerung sollen der Muttergesellschaft Migros durch die Eröffnung der Deutschland-Filiale von Galaxus erreicht worden sein. So lässt sich der Umsatz von Digitec im letzten Jahr auf etwas über 1,2 Milliarden Franken einschätzen. Galaxus dürfte im inländischen Geschäft auf rund 750 Millionen gekommen sein.
Die Nummer 3, Amazon.de, sollte 2022 laut der Schätzung von Carpathia die Hürde von 900-Millionen-Franken geknackt haben.
Somit bliebt die Reihenfolge auf den ersten vier Plätzen in der Rangliste der grössten Onlineshops 2022 der Schweiz mit grosser Wahrscheinlichkeit gleich wie im Vorjahr: Zalando vor Digitec vor Amazon vor Galaxus.
  • e-commerce
  • migros
  • digitec galaxus
  • bekleidung
  • konjunktur
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

image

Weiterhin wenig Lust auf fröhliches Shopping

Die Retail-Geschäfte zogen im ersten Quartal insgesamt zwar an. Aber gut lief es vor allem im Food-Bereich – weniger gut bei Nonfood-Anschaffungen.