E-Bikes: Flyer muss etwa 80 Angestellte entlassen

Der Hersteller aus Huttwil erlitt massive Umsatzrückgänge. Jetzt heisst die Devise: Konzentration aufs Kerngeschäft.

28.09.2023
image
Showroom von Flyer in Huttwil | Bild: PD
«Die aktuell schwierige Marktsituation in der gesamten Fahrradbranche mit einer Marktkorrektur nach der Pandemie betrifft auch die Flyer AG, den Schweizer Marktführer für E-Bikes»: So erklärt das Unternehmen aus Huttwil (BE), weshalb es etwa 80 Angestellte entlassen muss. Insgesamt beschäftigt Flyer gut 300 Personen.
Ein Restrukturierungsprogramm wurde nun angestossen, mit der Absicht, dass sich die E-Bike-Firma wieder voll aufs Kerngeschäft konzentriert. Die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel soll gestärkt werden. Aber auch künftig sollen wesentliche Teilen der Wertschöpfung in der Schweiz geschehen – und der Firmenstandort Huttwil bleibt.
Gegenüber den Angestellten erklärten die Flyer-Verantwortlichen die drohende Massenentlassung jüngst mit einer drastisch sinkenden Nachfrage: «Wir sprechen von einer Halbierung der Umsätze und Bestellungen innert zwei Jahren.» Dem stünden höhere Energiepreise und Überbestände gegenüber. Den Höhenflug des Velobusiness' in der Corona-Zeit konnte das bernische Unternehmen nicht voll ausschöpfen, weil es unter drastischen Lieferverzögerungen litt.
  • sportartikel
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.

image

Der Schweizer Sportmarkt hält sein Umsatzniveau knapp

Im letzten Jahr gingen die Umsätze – nach zwei starken Jahren – leicht zurück. Fürs laufende Jahr ist GfK auch eher skeptisch.