Emmi: Mehr Umsatz, mehr Personal, weniger Gewinn

Der Dairy-Konzern konnte den Umsatz im ersten Halbjahr steigern – aber die Rentabilität kam unter Druck.

18.08.2022
image
Emmi-Zentrale in Luzern   |   Bild: PD
Die Emmi-Gruppe steigerte ihren Halbjahresumsatz um 7,1 Prozent auf 2'016 Millionen Franken. Das organische Wachstum lag bei 5,4 Prozent – und war stark getragen durchs Auslandsgeschäft: Die Division Americas wuchs um 11,8 Prozent, die Division Europa um 6,5 Prozent, während der Heimmarkt Schweiz eher stagnierte (0,8 Prozent). Positiv verspürte der Milchverarbeiter auch die Erholung im Food-Service-Bereich.
Da die Beschaffungskosten stiegen und die Verkaufspreise nur zeitlich verzögert wirken, hielt das Betriebsergebnis nicht mit der Umsatzentwicklung mit:
  • Das Ebit erreichte 108,6 Millionen Franken (was eine Ebit-Marge von 5,4 Prozent ergab); im gleichen Vorjahres-Zeitraum hatte Emmi noch 129 Millionen Franken erreicht.
  • Der Reingewinn lag bei 78,1 Millionen Franken (was eine Reingewinn-Marge von 3,9 Prozent bedeutet); im ersten Halbjahr 2021 hatte der Wert 97 Millionen betragen.
  • Die Zahl der Mitarbeitenden erreichte 9'281, dies waren rund 50 mehr als zu Jahresbeginn und 420 mehr als ein Jahr zuvor.
«Das breit abgestützte starke Wachstum in einem beschleunigt herausfordernden Umfeld bestätigt unsere strategische Fokussierung auf ein diversifiziertes Länder- und Produkteportfolio sowie den gezielten Ausbau profitabler Nischen», kommentiert CEO Urs Riedener das Zwischenresultat.


  • food
  • industrie
  • dairy
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Nicholas Pennanen bleibt

Der designierte Schweiz-Chef kommt auf eine neue Position in der Lidl-Stiftung. Zugleich kommt es zu anderen Rochaden zwischen Lidl Schweiz und Lidl Österreich.

image

Migros: Schon viele feste Stellen in temporäre Jobs umgewandelt

In einem Interview deutete Konzernchef Mario Irminger an, wo die nächsten Positionen wegfallen.

image

Möbel: Neuer Chef für Horgenglarus

Josef Kaiser wird im Juli Marc Huber als CEO ablösen.

image

Schon wieder: El Tony Mate ist Marke des Jahres

Zum ersten Mal konnte eine Marke beim Promarca-Preis ein zweites Mal hintereinander gewinnen.

image

Emmi setzt jetzt auch auf heissen Kaffee

Der Milchverarbeiter übernimmt die Luzerner Kaffeerösterei Hochstrasser.

image

Neuer Chef für Nespresso Schweiz

Jean-Luc Valleix geht in den Ruhestand, Nestlé-Manager Nicolas Delteil ersetzt ihn.