Emmi: Mehr Umsatz, mehr Personal, weniger Gewinn

Der Dairy-Konzern konnte den Umsatz im ersten Halbjahr steigern – aber die Rentabilität kam unter Druck.

18.08.2022
image
Emmi-Zentrale in Luzern   |   Bild: PD
Die Emmi-Gruppe steigerte ihren Halbjahresumsatz um 7,1 Prozent auf 2'016 Millionen Franken. Das organische Wachstum lag bei 5,4 Prozent – und war stark getragen durchs Auslandsgeschäft: Die Division Americas wuchs um 11,8 Prozent, die Division Europa um 6,5 Prozent, während der Heimmarkt Schweiz eher stagnierte (0,8 Prozent). Positiv verspürte der Milchverarbeiter auch die Erholung im Food-Service-Bereich.
Da die Beschaffungskosten stiegen und die Verkaufspreise nur zeitlich verzögert wirken, hielt das Betriebsergebnis nicht mit der Umsatzentwicklung mit:
  • Das Ebit erreichte 108,6 Millionen Franken (was eine Ebit-Marge von 5,4 Prozent ergab); im gleichen Vorjahres-Zeitraum hatte Emmi noch 129 Millionen Franken erreicht.
  • Der Reingewinn lag bei 78,1 Millionen Franken (was eine Reingewinn-Marge von 3,9 Prozent bedeutet); im ersten Halbjahr 2021 hatte der Wert 97 Millionen betragen.
  • Die Zahl der Mitarbeitenden erreichte 9'281, dies waren rund 50 mehr als zu Jahresbeginn und 420 mehr als ein Jahr zuvor.
«Das breit abgestützte starke Wachstum in einem beschleunigt herausfordernden Umfeld bestätigt unsere strategische Fokussierung auf ein diversifiziertes Länder- und Produkteportfolio sowie den gezielten Ausbau profitabler Nischen», kommentiert CEO Urs Riedener das Zwischenresultat.


  • food
  • industrie
  • dairy
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

SV Group: Zwei Rochaden an der Spitze

Swiss-CFO-Markus Binkert übernimmt im Herbst das Steuer der Gastro- und Hotelmanagement-Gruppe.

image

Lidl steigert Lohnsumme leicht über der Inflation

Dabei steigen die Mindestlöhne um 50 Franken pro Monat. Die Arbeitnehmer-Organisationen äussern sich zufrieden.

image

Landi spürte den nassen Frühling und den milden Herbst

Die Genossenschaftsgruppe meldet für 2023 – wie schon im Vorjahr – einen Umsatzrückgang.

image

Food-Onlinehandel stagnierte letztes Jahr

Dabei konnten die Grossen Marktanteile gewinnen – also Migros Online und insbesondere Coop.ch

image

Diageo: Neuer Commercial Director für den Schweizer Markt

Der neue Manager kommt von Bacardi.