Emmi: Mehr Umsatz, mehr Personal, weniger Gewinn

Der Dairy-Konzern konnte den Umsatz im ersten Halbjahr steigern – aber die Rentabilität kam unter Druck.

18.08.2022
image
Emmi-Zentrale in Luzern   |   Bild: PD
  • food
  • industrie
  • dairy
Die Emmi-Gruppe steigerte ihren Halbjahresumsatz um 7,1 Prozent auf 2'016 Millionen Franken. Das organische Wachstum lag bei 5,4 Prozent – und war stark getragen durchs Auslandsgeschäft: Die Division Americas wuchs um 11,8 Prozent, die Division Europa um 6,5 Prozent, während der Heimmarkt Schweiz eher stagnierte (0,8 Prozent). Positiv verspürte der Milchverarbeiter auch die Erholung im Food-Service-Bereich.
Da die Beschaffungskosten stiegen und die Verkaufspreise nur zeitlich verzögert wirken, hielt das Betriebsergebnis nicht mit der Umsatzentwicklung mit:
  • Das Ebit erreichte 108,6 Millionen Franken (was eine Ebit-Marge von 5,4 Prozent ergab); im gleichen Vorjahres-Zeitraum hatte Emmi noch 129 Millionen Franken erreicht.
  • Der Reingewinn lag bei 78,1 Millionen Franken (was eine Reingewinn-Marge von 3,9 Prozent bedeutet); im ersten Halbjahr 2021 hatte der Wert 97 Millionen betragen.
  • Die Zahl der Mitarbeitenden erreichte 9'281, dies waren rund 50 mehr als zu Jahresbeginn und 420 mehr als ein Jahr zuvor.
«Das breit abgestützte starke Wachstum in einem beschleunigt herausfordernden Umfeld bestätigt unsere strategische Fokussierung auf ein diversifiziertes Länder- und Produkteportfolio sowie den gezielten Ausbau profitabler Nischen», kommentiert CEO Urs Riedener das Zwischenresultat.


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Lindt gewinnt Hasen-Prozess gegen Lidl

Das Bundesgericht befindet: Die in Folien eingepackten Schokolade-Hasen des Discounters sind zu ähnlich. Alle Exemplare müssen zerstört werden.

image

Dieses Logo bekommen Sie bald öfter zu sehen

Der Mutterkonzern von Listerine, Tylenol, Piz Buin oder Johnson's Baby Shampoo nimmt langsam Gestalt an.

image

Neues Projekt: Laborfleisch soll vom Bauernhof kommen

Eine holländisch-deutsche Initiative will Bauernhöfe als ideale Produktionsstätten für kultiviertes Fleisch positionieren. Und sucht dazu Sponsoren.

image

Noch mehr M-Checks – jetzt beim Fisch

Die Migros weitet ihr M-Check-Labeling mehr und mehr aus. Nun gibt es die Sterne für Fisch und Meeresfrüchte.

image

Nespresso: Die Öko-Antwort auf Migros' Coffee B

Auch der Kaffeekapsel-Riese Nespresso betont jetzt sein Umweltanliegen. Who else ist dabei an vorderster Front?