Fial: Petra Gössi zur Präsidentin gewählt

Beim Dachverband der Nahrungsmittelindustrie löst die Schwyzer FDP-Politikerin die Waadtländer FDP-Politikerin Isabelle Moret ab.

28.06.2022
image
Petra Gössi   |   Bild: Parlament.chWikimedia Commons.
  • food
  • industrie
Petra Gössi, die ehemalige Parteichefin der FDP, wurde an der Mitgliederversammlung des Nahrungsmittel-Dachverbandes Fial einstimmig zur Präsidentin gewählt. Die Nationalrätin aus dem Kanton Schwyz ersetzt damit ihre Waadtländer Partei- und Parlaments-Kollegin Isabelle Moret; diese hatte das Amt nach ihrer Wahl in den Waadtländer Staatsrat abgegeben.
Sie habe die Fial erfolgreich in die heutige, zeitgemässe Struktur überführt, würdigt der Verband die scheidende Präsidentin.
Neu in den Vorstand der Fial wurde zudem Markus Bigler gewählt. Er ist CEO der Fleischwarenfirma Bigler aus Büren an der Aare. Markus Bigler löst den ehemaligen Emmi-Manager Markus Willimann ab, der unter anderem 17 Jahre im Fial-Vorstand war und zuletzt als Vizepräsident amtierte.
Zudem nahm der Dachverband zwei neue assoziierte Mitglieder auf, den Oliven-Verarbeiter Dumet aus dem Kanton Zug und die Intersnack, die Schweizer Tochter des gleichnamigen deutschen Spezialisten für salzige Snacks.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Lindt gewinnt Hasen-Prozess gegen Lidl

Das Bundesgericht befindet: Die in Folien eingepackten Schokolade-Hasen des Discounters sind zu ähnlich. Alle Exemplare müssen zerstört werden.

image

Dieses Logo bekommen Sie bald öfter zu sehen

Der Mutterkonzern von Listerine, Tylenol, Piz Buin oder Johnson's Baby Shampoo nimmt langsam Gestalt an.

image

Neues Projekt: Laborfleisch soll vom Bauernhof kommen

Eine holländisch-deutsche Initiative will Bauernhöfe als ideale Produktionsstätten für kultiviertes Fleisch positionieren. Und sucht dazu Sponsoren.

image

Noch mehr M-Checks – jetzt beim Fisch

Die Migros weitet ihr M-Check-Labeling mehr und mehr aus. Nun gibt es die Sterne für Fisch und Meeresfrüchte.

image

Nespresso: Die Öko-Antwort auf Migros' Coffee B

Auch der Kaffeekapsel-Riese Nespresso betont jetzt sein Umweltanliegen. Who else ist dabei an vorderster Front?