Foodwaste: Früchteschalen werden zu Desserts

Ein spanisches Forschungsprojekt macht landwirtschaftliche Nebenprodukte zu einer neuen Quelle für Lebensmittelzutaten.

22.09.2022
image
Ob Melonen, Kaki oder Orangen: Nicht nur das Innere hat (Nähr)werte | Bild von: awar kurdish on Unsplash
Was bisher als Überbleibsel aus der Fruchtproduktion im Schweinefutter endete, soll neuerdings zu Milchdesserts, Gummibärchen, Snacks und Toppings verarbeitet werden. Zu diesem Zweck ist das Institut für Agrochemie und Lebensmitteltechnologie (AINIA) im spanischen Paterna mit dem Süsswarenhersteller Postres Romar aus der Region Valencia eine Kooperation eingegangen.
Die bisher für die menschliche Ernährung ungenutzten Reste von Zitrusfrüchten, Wassermelonen und Kaki sollen aufgrund ihres hohen Anteils an Ballaststoffen als alternative Quelle für Lebensmittelzutaten genutzt werden. Laut einer Medienmitteilung von AINIA arbeiten die Forscher mit einer regionalen Landwirtschaftskooperative zusammen.

Nahrungsfasern nutzen

Ziel ist es zum einen, aus den «Abfällen» Pektin zu extrahieren, das als texturbildende Zutat in Desserts verwendet wird. Zum anderen sollen die an sich wertvollen Nahrungsfasern in Toppings für Milchdesserts verwendet werden.
Erst kürzlich gelang es Forschern der wissenschaftliche Fachgesellschaft American Chemistry Society Bananenschalen zu Mehl für Bisquits zu verarbeiten (hier). Die Guetzli waren nicht nur nährreicher als übliche, sie schmeckten den Probanden auch besser.
  • landwirtschaft
  • food
  • industrie
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

SV Group: Zwei Rochaden an der Spitze

Swiss-CFO-Markus Binkert übernimmt im Herbst das Steuer der Gastro- und Hotelmanagement-Gruppe.

image

Lidl steigert Lohnsumme leicht über der Inflation

Dabei steigen die Mindestlöhne um 50 Franken pro Monat. Die Arbeitnehmer-Organisationen äussern sich zufrieden.

image

Landi spürte den nassen Frühling und den milden Herbst

Die Genossenschaftsgruppe meldet für 2023 – wie schon im Vorjahr – einen Umsatzrückgang.

image

Food-Onlinehandel stagnierte letztes Jahr

Dabei konnten die Grossen Marktanteile gewinnen – also Migros Online und insbesondere Coop.ch

image

Diageo: Neuer Commercial Director für den Schweizer Markt

Der neue Manager kommt von Bacardi.