Foodwatch stellt Fleischersatzprodukte in Frage

Die Kritik: Sie hätten teils zu viele Kalorien, teils hohe Salzwerte. Nur zwei von 15 Produkten schneiden gut ab.

19.01.2024
image
Geschmack, Preis, Gesundheit? Burger mit Alternativ-Patties. Bild: LikeMeat on Unsplash von: on Unsplash
Im Januar sind vegane Produkte wegen des sogenannten «Veganuary» etwas mehr im Gespräch – dementsprechend auch Fleischersatzprodukte. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat diese nun unter die Lupe genommen und nach den Nutri-Score bewertet.
Dabei bewertete die Berliner Organisation 15 Produkte. Aber nur zwei erhielten den grünen Score. Die Mehrheit schnitt eher mässig bis schlecht an, wie die Organisation in einer Auswertung bekannt gab.
  • Vegan durchaus, Fleischersatz nicht unbedingt
Ein Kritikpunkt sind – wie so oft – irreführenden Aussagen zu den Produkten. Vegane Lebensmittel würden Neugierde bei den Konsumenten auslösen. Sie interessieren sich für Umweltthemen, für das Tierwohl oder auch für den Geschmack dieser Produkte. Diese Kaufkriterien spielen neben der Gesundheit eine wichtige Rolle.
  • vegan
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Aleph Farms erhält die weltweit erste Zulassung für Labor-Rindfleisch

Am Startup aus Israel ist auch die Migros beteiligt. Der In-Vitro-Fleischentwickler arbeitet auch an einer Zulassung in der Schweiz.

image

Fleischersatz: Potential noch nicht ausgeschöpft

Die meisten Konsumenten von Fleischersatzprodukten sind gebildet, berufstätig und finanziell gut ausgestattet. Und: Etwa ein Sechstel der Zielgruppe hat noch nie so etwas gegessen.

image

Coop: Betty Bossi wird Vorzeige-Veganerin

Die Eigenmarke bündelt künftig die Alternativ-Food-Angebote von Coop. Dafür verschwinden Délicorn und Yolo.

image

Umschwung in England: Oatley darf Hafermilch Milch nennen

Rückschlag für die Dairy-Industrie: Nach den USA schert auch Grossbritannien aus der «Nur Tiermilch ist Milch»-Front aus.

image

Nestlé: Garden Gourmet wird offizieller Sponsor der Olympischen Spiele 2024

Die Vegan-Marke von Nestlé will damit im Land der Haute Cuisine mehr Anteile gewinnen – und sie setzt ein klares Zeichen für ihre globalen Ambitionen.

image

Ein Leitfaden soll Klarheit schaffen im Begriffsdschungel beim Kulturfleisch

Fleisch aus dem Labor polarisiert. Ein australisches NGO hat nun einen Sprachleitfaden für die korrekte Terminologie in der Laborfleisch-Branche veröffentlicht.