Franzosen und Amerikaner verstehen sich in Kosmetik

Von den zehn wertvollsten Kosmetikmarken stammen je vier aus den USA und Frankreich. Deutschlands «Nivea» kommt auf Platz 4.

11.07.2022
image
Bild von: freestocks on Unsplash
Was man sich ins Gesicht streicht, ist ganz offensichtlich eine Frage des Vertrauens. Zumindest lässt sich dies aus der Rangliste der zehn wertvollsten Kosmetikmarken der Welt lesen, die von L'Oréal (F), Estée Lauder (USA) und Gilette (USA) angeführt wird.
Denn alle Marken, die 2021 drin waren, sind es auch 2022.
image
Head&Shoulders flog 2022 aus dem Ranking, dafür kam Lancôme hinzu. | Bild: PD/Brand Finance
Mit einer Ausnahme: Lancôme (F) verdrängte die Procter&Gamble-Marke Head&Shoulders (USA).
Damit kommen in diesem Jahr vier der Brands aus den USA und vier aus Frankreich. Nur Nivea von Beiersdorf aus Deutschland sowie Dove des britischen Konzerns Unilever brechen das Duopol.

Asiatische Marken verlieren

Die Studie «Cosmetics 50 2022» der Londoner Unternehmensberatung Brand Finance zeigt die klare Dominanz etablierter Marken aus den USA und Europa auf.
Dies umso mehr, drei bis anhin starke asiatische Brands innerhalb eines Jahres 17 bis 20 Prozent ihres Markenwertes verloren haben: Sunsilk, Clear und Rejoice.
Ebenso überraschend: Von ihrer Käuferschaft am meisten geschätzt wird Natura aus Brasilien. Die (vor allem südamerikanischen) Kundinnen und Kunden der Marke anerkennen laut dem Bericht von Brand Finance vor allem ihre regionale Verankerung sowie ihren Pionierstatus bezüglich Nachhaltigkeit und Ökologie.
  • industrie
  • non-food
  • kosmetik
  • handel
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Walmart lanciert Online-Warenhaus für KMU und NGOs

Ein eigener Bereich versammelt Güter für den täglichen Betriebsbedarf – ob im Büro, im Pausenraum oder in der Technologie.

image

Toujust: In diesem Laden sind die Lieferanten auch Aktionäre

In Frankreich startet eine neuartige Supermarkt-Kette. Konzept: Tiefere Preise, da die Lieferanten beteiligt sind.

image

Diese Artikel verkaufen Influencer am besten

Hairstyler, Lippenstifte, Handtaschen, Pfannen, Hautcremen: Die Bestseller der Influencer gleichen dem Angebot im Shopping-TV.

image

Hug: Schwung in der Gastronomie, Flaute im Detailhandel

Der Guetzli-Produzent aus dem Kanton Luzern steigerte seinen Umsatz letztes Jahr um gut 8 Prozent.

image

Aldi und die unverschämteste Werbeaktion des Jahres

Ein Bus fängt die Kunden vor den Filialen der Konkurrenz ab. So etwas kam nicht mal Dutti in den Sinn.

image

Galaxus verrät Retouren- und Reparaturquoten

Die Kunden erfahren, wie oft Markenartikel zurückgeschickt werden, weil sie nicht funktionieren. Und wie lange die Reparatur im Schnitt dauert.