FrieslandCampina: Neue Chefin für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Der jetzige Managing Director für den DACH-Raum beschäftigt sich mit einer Übergabe an die Theo-Müller-Gruppe.

29.08.2022
image
Früher L'Oréal, seit 2012 bei FrieslandCampina: Dieuwer van Staveren  |  Bild: PD
Dieuwer van Staveren wird ab Oktober 2022 Managing Director von FrieslandCampina in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie folgt auf Guido Kühne, der die Position erst im September 2021 übernommen hatte.
Im Hintergrund steht, dass FrieslandCampina einen grossen Teil seines Deutschland-Geschäfts mit rund 1000 Angestellten an die Theo-Müller-Gruppe verkauft.
Dieuwer van Staveren kam 2012 als Account Manager und E-Commerce-Spezialistin zu FrieslandCampina in den Niederlanden. Dort arbeitete sie in verschiedenen Führungspositionen unter anderem im Vertrieb, zuletzt als Director Sales und Trade Marketing. Zuvor war van Staveren knapp vier Jahre in verschiedenen Positionen bei L'Oréal.
In der Schweiz ist der achtgrösste Milchverarbeiter der Welt im Detailhandel kaum präsent. Zu FrieslandCampinas internationalen B2C-Angeboten gehören Valess, Chocomel, Käsemarken wie Frico und Holland Master, die Kaffeemarke Nutroma sowie diverse Handelsmarken. In der Schweiz aktiv ist der Konzern mit der Grosskunden-Marke Debic, die Rahm-, Butter-, Dessert- und Glacé-Produkte für Bäckereien oder die Gastronomie anbietet.
Guido Kühne scheidet zum Jahresende 2022 auf eigenen Wunsch als Managing Director für Deutschland, Österreich und die Schweiz aus, um sich auf die Abwicklung des Verkaufs von Teilen des deutschen Konsumenten-Geschäfts an Theo Müller zu konzentrieren. Zum Jahresende verlässt auch Vertriebsdirektorin Julia Demmer das Unternehmen.
  • food
  • industrie
  • dairy
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Stiftung Warentest: Eigenmarken sind so gut wie Handelsmarken

Das Sortiment der Supermarkt-Eigenmarken schneidet bei Warentests in Deutschland genauso gut ab wie die der bekannten Brands.

image

Vertikal-Farmen: Yasai holt Lorenz Wyss an Bord

Der Bell-CEO verstärkt gemeinsam mit einem niederländischen Unternehmer den Verwaltungsrat. Nebenbei treffen bei Yasai jetzt Coop und Fenaco aufeinander.

image

Süsswaren: Deutsche Hersteller schaffen mehr Umsatz – aber das reicht nicht

Deutschlands Süsswaren-Industrie befürchtet einen Kahlschlag wegen zahlreicher Belastungen. Eine Chance für Schweizer Produzenten?

image

Red Bull mit allerhand Energy

Der Getränkekonzern konnte letztes Jahr den Absatz massiv steigern.

image

Test in Belgien: Der Einkauf wird unbemannt geliefert

Der Detailhändler Colruyt fährt erstmals mit einem unbemannten Fahrzeug Lebensmittel aus.

image

Emmi steigerte Umsatz um gut 8 Prozent

Der Milchverarbeiter legte im Schweizer Heimmarkt etwa so stark zu wie die Inflation. Wegen eines Abschreibers dürfte der Gewinn im unteren Bereich der Erwartungen liegen.