Glacé von Froneri wird mit Solarenergie produziert

Der Strom aus einer 7600 Quadratmeter grossen Panelfläche wird zu 90 Prozent für die Herstellung von Findus-Glacé verwendet.

2.09.2022
image
Glacéfabrik von Froneri in Goldach | Bild: PD Froneri
Die St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke (SAK) haben ihre bisher grösste Photovoltaikanlage auf dem Dach der Glacéfabrik von Froneri in Goldach in Betrieb genommen.
Dank Panelas auf 7600 Quadratmetern werden laut Froneri «alle Extrême-Cornets am Standort Goldach mit Solarstrom vom eigenen Dach» hergestellt. 90 Prozent des Stroms kann so vor Ort genutzt werden.
Am Standort Goldach produziert Froneri Speiseeis für die Marken Mövenpick, Frisco, Extrême und Nuii. Froneri gehört hälftig Nestlé und der französischen Beteiligungsgesellschaft PAI Partners.
  • industrie
  • glacé & schokolade
  • esg
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Kellogg testet B2B-Online-Shop

Der US-Frühstücksflockenhersteller lanciert einen B2B-Online-Shop. Zielkundschaft sind kleinere Händler, Testmarkt ist Deutschland.

image

Illy Caffè gibt sich die Migros-Kugel

Der italienische Kaffeepionier und die Migros lancieren zusammen Espresso-Sorten auf der Basis des Coffee-B-Systems.